Sport & Freizeit

Schneeschuh-Tourentipp:  von Frasdorf zur Frasdorfer Hütte, Hofalm und Riesenalm

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Der Winter ist eingekehrt im Chiemgau, aber es liegt immer noch nicht genug Schnee, um in den tieferen Lagen die Skilifte zu betreiben oder die Loipen zu spuren.  Nicht einmal der Kaiserblicklift  im sonst so schneesicheren Sachrang läuft, auch die Loipen sind dort noch nicht gespurt. Wer Wintersport betreiben und nicht bis nach Reit im Winkl fahren will, wo die Lifte laufen und die Loipen gespurt sind, dem bleibt aber immer noch das Schneeschuhgehen.

So z.B. eine leichte Schneeschuh-Tour über mäßig steile freie Hänge und breite Fahrwege ohne Lawinengefahr:
Vom Parkplatz Lederstube über den Zellboden zu den freien Hängen bei der Schmiedalm und Hofalm und über die Frasdorfer Hütte (derzeit geschlossen, aber sonst auch im Winter meistens geöffnet) und die Rauchalm zurück zum Ausgangspunkt. Konditionsstarke Schneeschuhgeher können die Tour auch ausdehnen und bis zur Riesenalm aufsteigen.
Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.