Gastronomie & Wirtschaft

Schmankerlführung am Unsinnigen Donnerstag in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Donnerstag, den 8. Februar fand sich eine bunt maskierte Gruppe  kuli-narrischer Gäste um 10 Uhr im Tourismusbüro ein um sich von dort aus an verschiedenen Stationen mit Priener Schmankerln verwöhnen zu lassen. Nach den ersten verpackten Kostproben von Priener Direktvermarktern, die gleich in die verteilten Tragetascherl wanderten, wurde die bunte Schar noch mit einem Getränk und  Knabbereien  im Tourismusbüro verabschiedet.  Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Frau Andrea Hübner überreichte zum Schluss  jedem Gast einen  Gutschein für ein Freigetränk  im „Zirkuszelt“  das im Laufe des Tages eingelöst werden konnte und wünschte allen Kuli-narrischen noch viel Spaß bei der Führung.

Helga Schömmer baute an diesem Tag natürlich auch ein paar „Faschings-Schmankerl“ ein, darum ging es bei der 3. Station gleich ins Rathaus wo im „Reich der Vampire“ schon roter Sekt und Krapfen mit blutroter Marmelade gefüllt für die hungrigen Gäste bereitgestellt war. Noch 6 weitere Verwöhnstationen standen auf dem Programm und die zunehmende Faschingsstimmung ließ kein Frieren trotz winterlicher Temperaturen aufkommen.

Ein weiteres Highlight  während der fast vier  stündigen Tour war der Auftritt der Faschingsgarde in einer Priener Bank, deren Tanzeinlage  man mit rhythmischem Klatschen und Jubeln anfeuerte. Ausklang dieser gelungenen „Priener Schmankerlführung“ war schlussendlich in der Zirkuswelt zwischen Polizei und Tourismusbüro wo die Gutscheine für ein Freigetränk eingelöst werden konnte.

Nächste freie Plätze  zur Schmankerltour  II  am 19.April. Telefonische Anmeldung bei Helga Schömmer unter 08051 / 5130. Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de.

Bericht und Foto: Prien Marketing GmbH

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.