Tourismus

Sauerier-Auspacken in Rosenheim

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ganz gleich ob Erinnerungen weckend an die überaus erfolgreiche Dinosauerier-Ausstellung vor zehn Jahren, ob Vorfreude schaffend für die neue Ausstellung „Sauriere – Giganten der Meere“ oder ob Furcht einflößend ob der Ausmaße der längst ausgestorbenen Tiere: dem Lokschuppen von Rosenheim ist in jedem Fall wieder etwas Großes und Großartiges gelungen. Und so darf man sich wahrlich auf eine außergewöhnliche Ausstellung freuen, die am 26. September beginnen und bis 13. Dezember 2020 dauern wird.

Bereits beim Auspacken der in Venetien erstellten Saueriermodelle zeigten sich erste Größenordnungen. Wie Dr. Peter Miesbeck als Leiter des Ausstellungszentrums Lockschuppen Rosenheim informierte, war schon der Transport mit 40-Tonnen-Sattelschleppern über die Alpen eine eigene logistische Herausforderung. Dr. Bernd Herkner als Kurator der Ausstellung, Dr. Simone Maganuco als Paläontologe und Tanja Hammerl machten mit ihren Ausführungen Hunger auf ganz und gar besondere Original-Ausstellungsstücke und auf Nachbauten bzw. Inszenierungen. Sogar ein Aquarium mit virtuellen Meeres- Saurier-Exemplaren in Original-Größe ist zu erwarten. Seitens der Ausstellungsleitung ist es das Ziel, 280.000 Besucher zu bekommen.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke  vom Auspacken der Sauriermodelle

Nähere Informationen: www.lokschuppen.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.