Land- & Forstwirtschaft

Samstag: Workshop “Kräuterbuschn binden” im Bauernhausmuseum Amerang

Die Zahl ist entscheidend! Heilkräuter, Blumen aus dem Hausgarten, Getreideähren und Früchte werden zu einem Strauß gebunden, der an Mariä Himmelfahrt gesegnet wird und gegen Blitzschlag, Krankheit und Unglück helfen soll. Je nach Region variiert die Anzahl der Kräuter. Wichtig ist, dass es eine symbolische oder eine heilige Zahl ist. Drei Kräuter stehen für die Dreifaltigkeit, sieben Kräuter für die sieben Sakramente und zwölf Kräuter für die Anzahl der Apostel. Auch die Vervielfältigung dieser heiligen Zahlen sind heute noch überliefert, z. B. gehören vielerorts in einem Kräuterbuschn drei mal drei, also neun besondere Kräuter. Meist werden sieben Wildkräuter hineingebunden.

Wer Interesse hat, mehr über den richtig gebundenen Kräuterbuschn zu erfahren, besucht am Samstag, dem 15. August 2020 um 14:00 Uhr den gleichnamigen Workshop im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern. Die erfahrene Kräuterpädagogin Sandra Wastlhuber erläutert, welche Kräuter nicht fehlen dürfen und wo sie zu finden sind. Nach einem Rundgang durch die Museumsgärten gibt es eine fachkundige Anleitung, wie der Kräuterbuschn ganz einfach daheim nachgebunden werden kann.

Kursgebühr beträgt 5 € zzgl. Museumseintritt. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen im Internet unter www.bhm-amerang.de oder telefonisch unter Tel. 08075 / 91 509 11.

Bericht und Fotos: Bauernhausmuseum Amerang

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!