Landwirtschaft

Samerberger starten Spendenaktion für Hofbrand in Schilding

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Es sind schon wieder gut zwei Monate ins Land gegangen seit der Bauernhof der Familie von Bartholomäus Mayer im Samerberger Ortsteil Schilding am frühen Morgen ein Raub der Flammen wurde. Der verheerende, durch einen technischen Defekt ausgelöste Brand sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehren, dennoch konnten außer dem  Wohngebäude die weiteren Gebäude wie Tenne, Stallungen sowie Maschinen- und Lagerhalle nicht mehr gerettet werden. Das Wohngebäude selbst war von einem großen Wasserschaden betroffen. Die Familie Mayer erfuhr über den Zeitraum des Feuerwehr-Einsatzes hinaus vielfältige Hilfsangebote, spontan meldeten sich Nachbarn, Bauern und Bekannte, um ihre ersten Dienste anzubieten. Darüber waren die arg vom Schicksal Betroffenen natürlich sehr froh. Viele Jahre gab es auf dem Samerberg einen Brandunterstützungsverein, dieser wurde jedoch vor einigen Jahren aus verschiedenen Gründen aufgelöst. Auch die Familie Mayer war in all ihren Jahren bäuerlicher Verantwortung in Schilding Mitglied bei dieser Freiwilligen-Gemeinschaft, die unbürokratisch und sofort bei einem Brandfall helfen konnte. Bei verschiedenen Bränden hatte die Familie Mayer ihren durch Vereinsregelung festgelegten Beitrag geleistet und somit den vormals Geschädigten finanziell geholfen. In einer gemeinsamen Überlegung und Initiative haben nunmehr die Gebirgsschützenkompanie und der Tourismusverein Samerberg, denen die Familie Mayer seit vielen Jahren durch Ämterübernahme und Mitgliedschaft eng verbunden ist, eine Spendenaktion gestartet. Sozusagen als Ersatz für den früheren Brandunterstützungsverein wurde in Abstimmung mit Bürgermeister Georg Huber von der Gemeinde Samerberg vereinbart, dass Überweisungen auf eines der gemeindlichen Konten mit Angabe des Kennworts „Brandhilfe Mayer-Schilding“  möglich sind und dass auch Spendenquittungen ausgestellt werden können. „Die Auflösung des Brandunterstützungsvereins war schade, jetzt wollen wir der Familie Mayer helfen, die Einnahme-Ausfälle zu lindern“ – so Gebirgsschützen-Hauptmann Fritz Dräxl und Tourismusvereins-Vorsitzender Hans Auer. Schließlich muss bis zum Sommer nächsten Jahres, bis die neuen Stallungen und Hallen wieder erstellt sind, das gesamte Vieh in Fremdstallungen untergebracht werden, was wiederum einen enormen Ausfall an Betriebseinnahmen bedeutet.

Die Konto-Nummern der Gemeinde Samerberg sind:

Raiffeisenbank Aschau-Samerberg IBAN: DE43711628040003220800  BIC: GENODEF1ASU

Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling IBAN: DE81711500000000184598 – SWIFT-BIC: BYLADEM1ROS

Kennwort: „Brandhilfe Mayer-Schilding“ 

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von den derzeitigen Wiederaufbauarbeiten beim Bauernhof von Bartholomäus Mayer in Samerberg-Schilding

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.