Allgemein

Samerberger Gärten: „Leben und leben lassen …“

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Staren-Schwärme genossen es gestern und heute zu meiner Freude, im Garten die nun reifen Holunderbeeren zu picken. Wir hatten heuer die Blüten nicht zeitgerecht zu dem köstlichen Holunderblütensirup verkocht und keine Hollerkiachl aus den Blüten gebacken.
Ich bin froh, den Vögeln vor dem demnächst notwendigen Herbstrückschnitt den kahlgeschnittenen Busch jetzt noch nicht präsentieren zu müssen. Auch eine der Katzen aus der weiteren Nachbarschaft, die regelmäßig durch den Garten ziehen, zeigte mit Blick über die Schulter Interesse an dem munteren Treiben, ließ die Vögel aber auch in Ruhe naschen – …gemäß dem Motto „Leben und leben lassen …“ 🙂

Text und Fotos: Klaus Kubitza

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.