Sport & Freizeit

Samerberger Filzenwanderungs-Eindrücke

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auch bei solch hochsommerlichen Temperaturen ist eine Wanderung in der Samerberger Filze eine wahre Erholung. Viele Infotaferl geben reichlich Auskunft über das Leben im und um das Moor, sowie mehrere Bankerl auf dem Wanderweg fordern auf zum Verweilen und zum Lauschen. Ausgehend vom kostenpflichtigen Parkplatz „Lehrbienenstand“ folgt man dem Wanderweg Richtung Filze und schon nach ein paar hundert Meter findet man das erste Bankerl von vielen auf diesem Wanderweg befindlichen im Schatten der Bäume. Bereits hier kann man die Ruhe genießen und dem Vogelgezwitscher und dem Plätschern des Gebirgsbaches lauschen. Von hier aus hat man die Möglichkeit in welcher Richtung man wandern möchte. Zum einen in führt der Weg nach Esbaum oder in Richtung Grainbach vorbei an der Kneipanlage bis zum Samerberger Naturbad und zurück.

Fotograf: Gerhard Leitsmüller –  www.pixelmagier.net

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.