Kultur

Künstlerkreis Samerberg lädt zu Herbstausstellung

Vom 15. Oktober bis 7. November 2021 lädt der Samerberger Künstlerkreis ein zu ihrer Herbstausstellung “Ich sehe was, was Du nicht siehst” im Ausstellungsraum in Grainbach (Oberdorf 16).

Mit der Redewendung “Ich sehe was, was Du nicht siehst” des bekannten Kinderspiels eröffnet der Samerberger Künstlerkreis seine neue Ausstellung. Im Mittelpunkt steht die Kunst des Sehens: Was sieht die Künstlerin, was sieht der Künstler? Was sieht die Besucherin, was sieht der Besucher (noch) nicht?

Die Werke der Kunstschaffenden machen es den Kunstinteressierten nicht leicht: Gezeigt und ausgestellt wird eine Vielzahl von Objekten der verschiedensten Kunstgattungen, Maltechniken, der Farben, Motive, der Objektgrößen. Es gibt Rätselbilder oder Bild im Bild-Objekte. Hinzu kommt das Eigenleben der Werke: Neben wem werden sie aufgehängt oder gestellt? Wieviel Licht bekommen sie? Wieviel Raum oder Fläche dürfen sie einnehmen? Alles beeinflusst den Ausdruck und die Wirkung auf den Betrachter. Da Kunst mehrdeutig ist, bietet sie ein weites Feld der Wahrnehmung, der Verarbeitung und der Interpretation.

Über den Betrachter beginnt das Kunstwerk sein Eigenleben, wirkt individuell, lässt sich weiter-tragen, kommt in Kontakt oder Verbindung und geht eine Beziehung ein. John Berger, Autor und Künstler, sagt in seinem Werk „Die Kunst des Sehens“, Bilder verwandeln sich in Geschichten, Geschichten werden zu Bildern, aus Erzählungen werden Gemälde.

Wer sich auf die Kunst des Sehens einlässt, bereichert sich selbst. Die ausgestellten Kunstwerke der Malerei, der Zeichnungen, der Grafik, der Keramik, der Skulpturen, der Fotografie bieten sich dazu an.

Der Besuch der Kunstausstellung ist kostenlos. Öffnungszeiten sind Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Kontakte und Gespräche mit Künstlerinnen und Künstlern sind möglich.

Text und Bildmaterial: Samerberger Künstlerkreis e.V.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!