Tourismus

Saisonauftakt Chiemseeringlinie: Ausflug ins Salz & Moor Grassau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zwischen 19. Mai und 7. Oktober umrundet die Chiemseeringlinie wieder fünf Mal am Tag den Chiemsee. Anlässlich des Saisonstarts organisierte der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland als Vertragspartner einen Schulausflug für die 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschule Breitbrunn am heutigen Vormittag. Mit dem Bus ging es dann von Breitbrunn gemeinsam mit zwei Lehrkräften und Marion Keferstein von Chiemsee-Alpenland Tourismus nach Grassau ins Museum Salz & Moor im Klaushäusl. Dort führte Museumsleiter Stefan Kattari die Schüler durch das Museum. Im Museumscafé gab es eine Brotzeit zur Stärkung bevor die Schüler zum Abschluss über den Moorerlebnisweg wanderten.

Weitere Informationen über die Chiemseeringlinie sind unter www.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Chiemseeringlinie) erhältlich. Das Faltblatt ist kostenlos beim Chiemsee-Alpenland-Infocenter unter +49 (0)8051 96555-0 oder in den Tourist-Informationen der beteiligten Gemeinden erhältlich.

Bericht und Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG – Bildunterschrift: Die 3. und 4. Jahrgangsstufe der Breitbrunner Grundschule durfte mit dem beliebten Rad-, Wander- und Badebus ins Museum Salz&Moor im Klaushäusl nach Grassau fahren. Mit auf dem Foto sind Bürgermeister Anton Baumgartner von Breitbrunn am Chiemsee, Bürgermeister von Rimsting Josef Mayer, Leitung der Tourist-Information Breitbrunn Marion Igel, Rektorin der Grundschule Breitbrunn Gabriele Eich sowie die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschule Breitbrunn.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.