Brauchtum

Rossholzener Trachtler feiern 120. Geburtstag am Samerberg – Programm

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

120 Jahre werden es heuer, dass es auf dem Samerberg den Trachtenverein „Almenrausch“ Rossholzen gibt. Dieses Jubiläum soll gebührend, festlich und öffentlich gefeiert werden. Die Vorstandschaft mit Vorstand Martin Schober an der Spitze hat sich für das Festzeltprogramm vom Dienstag, 14. August bis Montag, 20. August viel einfallen lassen – und Arbeit aufgetan.

Höhepunkt des Festes wird das Wochenende mit Samstag, 18. August und Sonntag, 19. August sein. Der Festabend am Samstag wird unter anderem von der Musikkapelle Samerberg und den Trachten- und Musikgruppen des Festvereins gestaltet werden. Am Sonntag teilen sich die Hauptereignisse auf, um 10 Uhr ist Feldmesse (bei ungünstiger Witterung im Festzelt) und nach dem mittäglichen Essen im Festzelt beginnt um 14 Uhr der Festzug. Dabei werden den ersten Zug der Leonhardiverein Rossholzen mit seinen Vorreitern, die Festmusikkapelle Samerberg mit ihrem Leiter Benedikt Paul und die Ehrengäste anführen. Ihnen folgen die Ortsvereine, der Trachtenverein Hochries-Samerberg und die Gebirgsschützenkompanie. In den weiteren fünf Zügen werden Trachtenvereine erwartet aus Altenbeuern, Höhnenmoos, Prutting, Hirnsberg-Pietzing, Halfing, Neubeuern, Bad Endorf, Riedering, Stephanskirchen, Frasdorf, Schwabering, Nussdorf, Lauterbach, Griesstätt, Rosenheim-Stamm1, Söllhuben, Rimsting, Wasserburg und Erl in Tirol.

Das wohl vorbereitete Festprogramm beginnt am Dienstag, 14. August mit dem Bieranstich und mit einer interessanten Musik-Kombination. „Oberkrainer trifft Tanzlmusi“ heißt es an diesem Abend ab 19 Uhr mit der Kapelle „Alpensound“ und mit der Gruppe „De Jungen Pongauer“. Kabarettfreunde kommen auf ihre Kosten, wenn am Mittwoch, 15. August (Feiertag Maria Himmelfahrt) die Humoristen „Da Huawa, da Meier und I“ auftreten und das Thema „Zeit is a Matz“ haben. Für diese Veranstaltung mit Einlass ab 18 Uhr gibt es Karten im Vorverkauf bei Schuh Auer in Törwang, bei der Raiffeisenbank Samerberg, beim Dorfbäcker in Grainbach, Prutting und Rohrdorf, beim Treffpunkt Wein in Achenmühle sowie bei der Bäckerei Daiser in Brannenburg.

Einen ganz besonderen Tag beim Rossholzener Trachtenfest gibt es für die Senioren, der von der Jugend gestaltet wird. Zum „Tag der Generationen“ am Donnerstag, 16. August sind ab 11 Uhr alle Seniorinnen und Senioren vom Pfarrverband Rohrdorf-Samerberg und vom Christlichen Sozialwerk Samerberg-Nußdorf-Neubeuern eingeladen. Eigens für diesen Tag gibt es eine Hüpfburg für Kinder, ein Kinder-Schminken sowie einen kleinen Wettbewerb, dabei können Preise beim  Sackhüpfen, Seilziehen und Dosenwerfen gewonnen werden. Für das musikalische und kulturelle Programm sorgen die Jugendblaskapelle Samerberg sowie die „Baschtler“ Jugend des Trachtenvereins „Almenrausch“ Rossholzen. Zudem wird für Jung und Alt für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Mehr für die Jugend ist dann am Freitag, 17. August eine Veranstaltung der Feuerwehr Rossholzen/Steinkirchen, wenn die Kapelle Nirwana zum „Rock am Berg“ gastiert.  Eher gemütlicher wird es dann zum Abschluss am Montag, 20. August ab 18 Uhr, dann gibt es zwar lautstarke Auftritte bei einem Goaßlschnalzertreffen, aber zum Kesselfleischessen mit den „Hoaz-Bräu-Musikanten“ lässt es sich dann bestimmt gut gehen und unterhalten.

Fotos: Rainer Nitzsche – bald geht es auf(wärts) beim Trachtenverein Rossholzen

Weitere Informationen: www.trachtenverein-rossholzen.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.