Kultur

Rosenheimer Verdienstmedaille für Karl Mair

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Die Wahl zum Bürgermeister von Stephanskirchen ist für Sie natürlich eine große Freude, für uns es umso betrüblicher, denn wir verlieren mit Ihnen einen souveränen Stadtheimatpfleger.“ Diese Worte von Oberbürgermeister Andreas März drücken die große Wertschätzung aus, die Karl Mair von der Stadt Rosenheim entgegengebracht wird. „11 Jahre lang haben Sie uns mit Ihrem tiefgründigen Wissen um die Stadtgeschichte beeindruckt und mit Ihrer souveränen Art, die Fakten zusammenzufügen und im Kontext der Zeit zu interpretieren. Sie haben damit wesentlich zur Denkmalpflege beigetragen. Es ist mir eine außerordentliche Freude, Ihnen heute die Verdienstmedaille der Stadt Rosenheim zu verleihen“, so Oberbürgermeister Andreas März bei der Verleihung dieser zweithöchsten städtischen Auszeichnung an den Stephanskirchener Bürgermeister am Rande der konstituierenden Sitzung der Stadt-Umland-Region Rosenheim im Rosenheimer Landratsamt.

Bericht und Foto: Stadt Rosenheim

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!