Wirtschaft

Rosenheimer Verdienstmedaille für Hans Schussmann

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

15 Jahre lang hat Hans Schussmann als Geschäftsführer der IG AicherPark das heutige Erscheinungsbild des Rosenheimer Fachmarktzentrums ganz wesentlich geprägt. Jetzt ist er als Geschäftsführer ausgeschieden.

Oberbürgermeister Andreas März würdigte sein Engagement mit der Verdienstmedaille der Stadt Rosenheim: „Es ist dem unermüdlichen Einsatz von Hans Schussmann zu verdanken, dass der AicherPark heute auf 300.000 qm mehr als 100 namhafte Geschäfte und Betriebe aufweist und damit zu einem der Einkaufs-Magneten unserer Stadt gehört. Er hat es verstanden, dabei immer auch den gesamten Einzelhandelsstandort Rosenheim im Blick zu behalten. Das Fachmarktzentrum AicherPark und der Einzelhandelsstandort Innenstadt waren für Schussmann nie Konkurrenten. Er hat zurecht beide Handelsdestinationen als gewinnbringende Ergänzungen betrachtet. Nur in seiner Gesamtheit konnte und kann sich Rosenheim den Wettbewerbern des Umlandes erfolgreich stellen.“

Hans Schussmann lobte in seinen Abschiedsworten die langjährige Zusammenarbeit mit der Stadt:  „Eine Stadt lebt nicht von Konflikten. Sie lebt von Gemeinsamkeiten. Das war stets unsere Basis für viele erfolgreiche Projekte.“  Mit Blick auf die Zukunft wünschte er sich mehr urbanen Charakter für den AicherPark: „Städtische Flächen nur für Fachmärkte zu nutzen, wäre viel zu schade und auch zu kostbar. Es ist ganz wichtig, urbanes Leben in Gewerbegebiete zu bringen, z. B. in Form von Freizeitangeboten. Die verbesserte Infrastruktur und die neu geschaffene Haltestelle der Regionalbahn haben eine noch engere Verzahnung von AicherPark und der Stadt möglich gemacht. Die Weichen für eine gute Zukunft sind gestellt.“

Foto: Stadt Rosenheim – Vlnr: Elke Riedner, Wirtschaftsförderungsagentur, Hans Schussmann, ehemaliger Geschäftsführer IG AicherPark, Oberbürgermeister Andreas März

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!