Gastronomie & Wirtschaft Grüne Woche Berlin

Rosenheimer Starterfolg auf der Grünen Woche

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Überaus erfolgreich ist für die Aussteller und Besucher der Internationalen Grünen Woche in Berlin das erste Wochenende verlaufen. In der Bayernhalle mit einem Gemeinschaftsstand des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland mit Angeboten aus Stadt und Landkreis Rosenheim war stets volle Betriebsamkeit mit Musikanten und Trachtlern unter anderem aus Prien, Wildenwart, Ober- und Unterwössen, Reit im Winkl und Westerham. „Touristisch war die Nachfrage nicht nur zu Urlaub auf dem Bauernhof enorm, sondern auch für unsere vielfältigen Freizeit- und Veranstaltungsangebote“, so Geschäftsführerin Christina Pfaffinger  vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland. Und Entenwirt Peter Schrödl, der für das Bayerische Landwirtschaftsministerium den Bayernhallen-Biergarten bewirtet freute sich ebenfalls mit seinem ersten Resümee als er sagte: „Die Berliner und auch die weiteren Messebesucher erkennen unseren bayerischen Service und unsere mitgebrachten Produkte aus der Region an und sie fühlen sich sichtlich wohl in unserem Biergarten“. Auf der Speisenkarte des Entenwirts gibt es neben den Entenhaxen und weiteren Schmankerln Biere der drei Brauereien Maxlrainer, Auerbräu und Flötzinger sowie Säfte von ORO aus Rohrdorf. Die Grüne Woche in Berlin dauert noch bis Sonntag, 27. Januar, bei zwei von den Bussen, die noch mit Mitwirkenden nach Berlin fahren, bestehen kurzfristig noch Mitfahrgelegenheiten für Schnell-Entschlossene von Donnerstag, 24. Januar bis Sonntag, 27. Januar sowie von Freitag, 25. Januar bis Montag, 28. Januar, nähere Informationen gibt es bei Anton Hötzelsperger, Telefon 08051-3604 oder 0179-5021524.

Foto: Hötzelsperger – Werben und verköstigen gemeinsam in Berlin für die Besucher der Grünen Woche: stehend von links: Roland Bräger (Maxlrain), Christina Pfaffinger (TV Chiemsee-Alpenland), Felix Schwaller (Verbands-Vorsitzender Chiemsee-Alpenland), Josef Kronast (Maxlrain), Marco Steinacher (Auerbräu), Peter Schrödl (Entenwirt), Marisa Steegmüller (Flötzinger), Andreas Maier (Auerbräu), Franz Amberger (Flötzinger) und Monika Schimanski (Gäste-Information Samerberg). Vorne: Veronika Schrödl-Pavlovic und Manuel Pavlovic (Entenwirt).

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!