Gastronomie & Wirtschaft

Rosenheimer Brauer rüsten für Berlin

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Gemeinsam für Bayern in Berlin stark sein“ – nach diesem Motto rüsten sich die drei Brauereien Auerbräu, Flötzinger und Maxlrainer aus Stadt und Landkreis Rosenheim zusammen mit  der Obstsaft-Getränke-Firma ORO aus Rohrdorf zum inzwischen achten Male für einen Gemeinschafts-Auftritt auf der weltgrößten Ernährungs- und Landwirtschafts-Messe, der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Möglich ist dies, weil Entenwirt Peter Schrödl vom Samerberg erneut vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium den Auftrag erhalten hat, den Biergarten in der Bayernhalle zu bewirten. „Vom 18. bis 27. Januar gibt es dann vom Fass  Helles vom Flötzinger, Weißbier vom Maxlrainer und Dunkles vom Auerbräu“, so Peter Schrödl bei einer Zusammenkunft in seiner Gaststätte in Törwang. Weitere Informationen zur Grünen Woche in Berlin gibt es beim Tourismusverband Chiemsee-Alpenland (Gemeinschaftsstand mit Urlaub auf dem Bauernhof und verschiedenen Anbietern), Tel. 08051-96555-0 sowie bei Anton Hötzelsperger (Auftritte von Musik- und Trachtengruppen sowie Bus-Mitfahrgelegenheiten), Tel. 08051-3604.

Foto: Hötzelsperger – Rosenheimer Brauerei-Gipfel beim Entenwirt am Samerberg – von links:  Joachim Wiesböck (ORO), Thorsten Diederich (Flötzinger), Andreas Maier (Auerbräu), Stephanie Vorleitner (Chiemsee-Alpenland), Marisa Steegmüller (Flötzinger), Entenwirt Peter Schrödl, Roland Bräger (Maxlrainer), Marco Steinacher (Auerbräu) und Franz Amberger (Flötzinger).

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.