Allgemein

Rohrdorf, Flintsbach und Brannenburg beschaffen gemeinsam Luftreinigungsgeräte

Die Gemeinde Rohrdorf beauftragte im Herbst 2021 die CoopGo.Consulting (CGC) eG damit, ein Raumlufthygienekonzept für die Grundschulen in Rohrdorf und Thansau zu erarbeiten. Nach einem ersten gemeinsamen Termin mit dem Schulverband Brannenburg und der Gemeinde Flintsbach, bei dem entsprechende Luftreinigungsgeräte begutachtet werden konnten, erfolgte dann die Umsetzung und die gemeinsame Beschaffung von professionellen Raumluftreinigern.

Vor Weihnachten gingen die entsprechenden Geräte der Firmen LI-EX GmbH sowie Winco GmbH auf UVC-Lichtbasis in Rohrdorf und nach den Weihnachtsferien auch in Thansau in Betrieb. Bodo Frommelt, der Vorstand der CGC eG, erläuterte das Konzept bei der Inbetriebnahme in Rohrdorf vor den Bürgermeistern der drei Gemeinden. Das Ziel ist nicht nur der Schutz vor Infektionen mittels Entkeimung durch UVC-Licht, sondern eine dauerhaft bessere Raumluftqualität über systematisches Lüften mit Ventilationsunterstützung. Die Gemeinde als Sachaufwandsträger entschied sich bewusst für diese Art der Luftreinigung, weil alle wissenschaftlichen Erkenntnisse für ein angepasstes individuelles Konzept sprechen, das über die Pandemiebekämpfung hinaus dauerhaft die Qualität der Raumluft verbessert und so ein optimales Lernklima schafft.

CoopGo.consulting eG ermittelte dafür zuerst die Belüftungsmöglichkeiten über den Jahreslauf für jeden Raum, der nicht mit einer Raumluftanlage versorgt ist. Daraus wurde der Bedarf an Unterstützung durch Ventilation und Entkeimung bestimmt. Das Ergebnis ist eine Kombination von Fensterlüftung, Ventilation und Entkeimung. Die eingesetzten Geräte sind dabei so flüsterleise, dass sie den Unterricht zu keiner Zeit stören und außerdem durch die Anbringung an der Decke auch keinen unangenehmen Luftzug erzeugen. In das Konzept flossen die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Fraunhofer-Gesellschaft, der TH Rosenheim und der Hochschule für angewandte Wissenschaften München sowie die Empfehlungen des Umweltbundesamtes ein.

All diese Studien zeigen, dass Lüften ein zentrales Element ist und in der richtig dosierten Form der wichtigste Grundpfeiler guter Raumlufthygiene bleibt. Daneben ist aber je nach Raumsituation Unterstützung durch Ventilation und Entkeimung notwendig. Ventilatoren an der Decke ziehen bei Stoßlüftung die frische Luft von den Fenstern tief in den Raum. Sie sorgen in der übrigen Zeit für eine permanente sanfte Luftbewegung, die Aerosolansammlungen verhindert und zusätzlich durch die Desinfektion der Luft mit UVC die Keimbelastung stark senkt. Den Lehrern wird dabei für jeden Raum ein individueller Leitfaden für jahreszeitlich richtiges Lüften an die Hand gegeben.

Aufgrund der Kooperation der drei Gemeinden konnten bei der Anschaffung der Geräte günstigere Preise erzielt werden; für die Standorte in Rohrdorf und Thansau wurden insgesamt 16 Geräte beschafft.

Beitrag entstand in Kooperation mit dem Wendelstein Anzeiger – www.wendelstein-anzeiger.de

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!