Kirche

Riedering: Nachbericht zur Bergmess am Moserboden

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Jedes Jahr im September feiern die drei Pfarreien des Pfarrverbands Riedering am Moserboden eine Bergmesse. An so viele Gläubige, aus den drei Pfarreien Riedering, Söllhuben und Hirnsberg, wie in diesem jahr konnte man sich kaum erinnern. Ein schönes Zeichen, dass der Pfarrverband immer mehr zusammen wächst. Vor genau 30 Jahren lies Maria Daxlberger aus Riedering, kurz vor ihrem Tod, ein großes Wegkreuz aufstellen – und unter diesem Wegkreuz feierten Pfarrer Claus Kebinger und Gemeindereferent Tobias Gaiser mit den Gläubigen den Gottesdienst. Heuer übernahm die Bachecker Blech aus Hirnsberg unter der Leitung von Alois Schlemmer die musikalische Gestaltung. Auch nach dem Gottesdienst spielten die Musikerinnen und Musiker noch an der Hütte vom Daxlberger Sepp einige Stunden auf. Auch wenn die vorbereiteten Biertischgarnituren für alle Besucher bei weitem nicht reichten, fand doch jeder, der wollte irgendwo ein Eck zum zammsitzen – und es blieben wenigstens keine Würschtel und kein Kuchen übrig. Ein wunderschöner Spätsommertag, an dem alle Sinne in Gottes wunderbarer Schöpfung angesprochen wurden.

Text: Pfarrverband Riedering – Fotos: Erwin Ringsgwandl

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.