Wirtschaft

Revisionsarbeiten bei den Wendelsteinbahnen

Bei den Wendelsteinbahnen gibt es in Sachen Instandhaltung immer viel zu tun: So war im Herbst bei der Seilbahn eine Verkürzung des Seils fällig, bei der Zahnradbahn die Sanierung der Holzgalerie.

Die Infrastruktur am Wendelstein mit teils über 100 Jahre alten Bauten ist naturgemäß extremen Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Insbesondere auf der 7,6 km langen Zahnradbahn-Trasse mit sieben Tunnels, zehn Galerien (zum Schutz vor Lawinen und Steinschlag), 13 Brücken und zahlreichen Stützmauern bedarf es deshalb immer wieder Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen. An der sog. langen Holzgalerie wurden letztens die Holzabstützungen im Bereich der Betonfundamente durch Stahlstützen ersetzt.

Bei der Seilbahn in Osterhofen wurde neulich das sog. Gegenseil verkürzt und neu vergossen.

Text und Fotos: Wendelsteinbahn

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!