Ihr 90jähriges Gründungsjubiläum feiert die Historische Gruppe des Trachtenvereins „Dö Koasawinkla“ Reit im Winkl am kommenden Sonntag, 29. September, auf der Winklmoos-Alm. Als Gründungstag gilt der 11. August 1929, als vom Theaterverein Reit im Winkl in Zusammenarbeit mit dem GTEV Dö Koasawinkla ein historischer Trachtenabend abgehalten wurde.

Dabeit trat zum ersten Mal in der Geschichte des 1901 gegründeten Trachtenvereins eine Gruppe in der alten Reit im Winkler Tracht mit Volkstänzen auf. In der Heimatzeitung stand darüber: „Die Glanznummer des Abend aber waren jene Reigen und Tänze, welche in der alten, echten Tracht von Leuten vorgeführt wurden, denen die Pflege der alten Tracht wahrhaft am Herzen liegt.“ Dies ist die Geburtsstunde der Historischen Trachtengruppe in Reit im Winkl.

Ihr Leiter war von Anfang an Toni Speicher. Nach dem Krieg wurde sie dann in den Trachtenverein überführt. Von 1961 bis 1995 war Stefan Marchner Leiter der Historische Gruppe und von da an bis 2008 Georg Salvenmoser. Seither wird sie von Michael Neumaier angeführt. Dieser war von 1991 bis 2007 Vorstand und ist seit 2018 Ehrenvorstand der Koasawinkla.

In ihrer malerischen Tracht pflegen die „Historischen“ die alten überlieferten Volkstänze, so unter anderem das Bauernmadl, den Dätscher, das Hiatamadl und den Masianer. Die Frauen tragen ein schwarzes Röckegwand, dazu weiße Strümpfe und schwarze Trachtenschuhe. Der hohe Hut ist einheitlich mit blauen Bändern und goldener Quaste sowie mit Goldborten an der Unterseite der Hutkrempe verziert. Das Tuch und die Schürze werden in verschiedenen Farben getragen. Die Männer tragen eine schwarze Bundhose, weißes Hemd, weiße gestrickte Strümpfe und schwarze Haferlschuhe, dazu eine schwarze Joppe, einen schwarzen Hut mit zwei schwarzen Quasten sowie zwei weißen Gockerlfedern. Die Krawatte und das Leibl werden in verschiedenen Farben getragen, und auch der Lederranzen darf nicht fehlen.

Das 90. Gründungsjubiläum am Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der Bergkirche St. Johann im Gebirg auf der Winklmoos-Alm. Anschließend ist Musik und Tanz im Berggasthof Sonnenalm, bei schönem Wetter auf der Freibühne. Es spielt die Ruhpoldinger Tanzl-6er. Dazu gibt es Trachtentänze der Jubiläums-Gruppe und sicher auch der eingeladenen Historischen Gruppen der Nachbarvereine „D’Achentaler“ Unterwössen, Marquartstein-Piesenhauser, „d’Hochplattner Grassau“ und „D’Rauschberger Zell“ Ruhpolding.

Bericht und Fotos: Sepp Hauser

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.