Allgemein

Reg. von Oberbayern: Kindertag am Buß- und Bettag

Am schulfreien Buß- und Bettag unterstützt die Regierung von Oberbayern ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem eigenen Betreuungsangebot: 50 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren dürfen am Mittwoch, 20. November, ihre Eltern zur Arbeit in die Regierung begleiten. Auf sie wartet ein abwechslungsreicher „Kindertag“. Regierungspräsidentin Maria Els freut sich, den Kindern ein vielseitiges Programm bieten und gleichzeitig die Eltern entlasten zu können: „Gemeinsam mit vielen weiteren Maßnahmen wie unserer eigenen Kinderkrippe, flexiblen Arbeitszeiten und Telearbeit zeigt dieser Tag, dass die Regierung von Oberbayern eine Behörde ist, für die Familienfreundlichkeit einen hohen Stellenwert hat.“

Die Kinder beginnen den Tag mit einem Frühstück in der Kantine der Regierung von Oberbayern, wo sie Regierungspräsidentin Els begrüßt. Anschließend nehmen die Kinder an einem Kinderkochkurs teil. Nach dem Mittagessen steht das Museum 5 Kontinente auf dem Programm. Die Kinder erhalten Führungen zu den Ausstellungen Leben im ewigen Eis und Mingalaba – Willkommen in Myanmar. Den Abschluss bilden „Bewegungskünste“ wie Akrobatik und Jonglieren mit der Betriebssportgemeinschaft der Regierung von Oberbayern.

Die Regierung von Oberbayern legt großen Wert auf eine familienfreundliche Personalpolitik und engagiert sich seit Jahren für die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Seit 2009 ist die Regierung von Oberbayern durch das audit berufundfamilie als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert, 2019 erfolgte die Auszeichnung mit dauerhaftem Charakter. Die Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter profitieren beispielsweise von flexiblen Arbeitszeitmodellen, Teilzeitmöglichkeiten und Telearbeit. Darüber hinaus stehen mit einer hausinternen Krippe auch Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Haus zur Verfügung.

Bericht: Regierung von Oberbayern

Foto: Hötzelsperger – Zeichnung bei einem Kindergartenfest in Prien

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!