Sport & Freizeit

Red Bull Salzburgs Trainer Marco Rose wechselt nach Gladbach

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund
Das Gerücht geht schon durch die Medien, seit Borussia Mönchen-Gladbach bekannt gegeben hat, daß  Dieter Hecking im Sommer den Verein verlassen wird. Jetzt ist es amtlich,  Marco Rose wird sein Nachfolger.
Der  42-jährige Deutsche hat sich mit seiner erfolgreichen Trainer-Arbeit in Salzburg  einen erstklassigen Ruf erarbeitet und war zuletzt auch bei mehreren anderen Bundesligisten  im Gespräch, sogar Manchester United war angeblich an ihm interessiert.  Liverpools Trainer Jürgen Klopp bezeichnete Rose  erst vor kurzem als „im Moment wirklich den gehyptesten von allen!“.
Der gebürtige Leipziger arbeitete seit 2013 in Salzburg, wo er  2017 mit der U19 nach Siegen gegen Paris Saint-Germain und den FC Barcelona die UEFA Youth League gewann.  Mit den Profis wurde er  in der Saison 2017/18 österreichischer Meister und erreichte anschliessend mit ihnen  das Halbfinale der Europa League.
Marco Rose bei einem Interview in der Alpen-Arena Salzburg
Foto : Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.