Sport & Freizeit

Red Bull  Salzburg ist österreichischer Fussballmeister

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Der  Serienmeister der österreichischen Bundesliga besiegt den TSV Hartberg 3:0 und ist zwei Runden vor Schluss mit 11 Punkten Vorsprung vor  Verfolger Linzer ASK  nicht mehr einzuholen. RB Salzburg war gegen Hartberg von Beginn an überlegen und holte das siebente Double in der Bullen-Ära. Die Tore erzielten Andre Ramalho (45.), Hee Chan Hwang (53.) und Patson Daka (59.) . Salzburg-Coach Jesse Marsch feierte im Geisterspiel vor leeren Rängen sein erstes Double mit Salzburg.

Red Bull Salzburg ist nun zum siebten Mal in Folge österreichischer Meister. Am drittletzten Spieltag der Meisterrunde machte der Spitzenreiter  alles klar, da Verfolger Linzer ASK gegen den Wolfsberger AC 0:1  verlor.  Die Linzer, denen wegen verbotener Trainings in der Corona-Pause vier Punkte abgezogen wurden, können dagegen zwar noch Rechtsmittel einlegen, aber auch ohne diesen Punktabzug ist Salzburg nicht mehr einzuholen.
Es hatte sich abgezeichnet, dass die Titelverteidigung heuer schwer werden würde. Den Aderlass zum Ende der letzten Saison (Lainer, Samasseko, Schlager, Wolf, Dabbur) hatten die Roten Bullen überraschend gut verkraftet und mit spektakuären Auftritten in der Gruppenphase der Champions-League geglänzt. Doch wegen der neuen Regelung, dass es nach einem Wechsel in der Winterpause keine Sperre mehr für die Champions-League oder Europa-League gibt, nutzten dann auch noch Supertalent Erling Haaland (Borussia Dortmund) , Takumi Minamino (Liverpool ) und Pongracic (Hoffenheim) zum Absprung. Dies konnten die nachrückenden Talente wie z.B der 18-jährige Karim Adeyemi natürlich nicht annähernd kompensieren und ein frühzeitiges Ausscheiden in der k.o.-Phase der Europa-League gegen Eintracht Frankfurt konnte nicht vermieden werden.  Aber nach der 2:3 Heimniederlage im ersten Frühjahrspiel der Meisterrunde gegen den LASK gab es keine Niederlage mehr und nun ist das siebente Double in der Bullen-Ära perfekt.

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!