Sport & Freizeit

RB Salzburg gewinnt Cup-Finale gegen Austria Lustenau

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Erstes Geisterspiel in Österreich: der Favorit aus Salzburg besiegt den Aussenseiter aus Vorarlberg mit 5:0

Der Serienmeister der österreichischen Bundesliga war gegen den Zweitligisten Austria Lustenau  von Beginn an überlegen und holte sich die siebente Cup-Trophäe seit 2012. Die Tore erzielten Dominik Szoboszlai (19.), Dominik Stumberger (21./Eigentor) , Noah Okafor (53.), Majeed Ashimeru (65.) und Sekou Koita (79.)  Salzburg-Coach Jesse Marsch feierte  vor leeren Rängen seinen ersten Titel mit Salzburg.

In der ersten Juni-Woche startet auch die österreichische Bundesliga wieder mit der 23.Runde der Meistergruppe,  natürlich als Geisterspiele.   Nach dem erstinstanzlichen Sechs-Punkte-Abzug für den Linzer ASK, der im letzten Match vor Corona in Salzburg gewann und die Tabellenführung übernahm, sind die Roten Bullen jetzt wieder vorne und steuern auf das siebente Double in der Bullen-Ära zu.
Das Schlagerspiel Red Bull Salzburg – Rapid  Wien am Mittwoch, den 3.Juni ist live um 20.15 Uhr in ORF 1 zu sehen.

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!