Tourismus

Radler-Tipp: Rund ums Kendlmühlfilz

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Jetzt an Ostern ist auf dem Chiemsee-Radrundweg wieder Hochbetrieb. Wer das vermeiden will, es gibt im Chiemgau auch noch andere schöne Radlotouren, z.B. eine Fahrt rund ums Kendlmühlfilz, einem touristischen Highlight im Chiemgau.

Die Radltour (ca. 15 km) startet man am besten beim Gasthaus in Westerbuchberg, radelt von dort hinunter nach Mühlberg und weiter über die Sonnleiten zum Flutkanal. Dann den Flutkanal entlang bis zum Golfplatz. In Untermoosbach rechts halten und in Richtung Moosbauer fahren. Vom Parkplatz Moosbauer unbedingt Abstecher (zu Fuss, Radfahren verboten) zum Aussichtsturm machen, von wo man einen grandiosen Ausblick auf das Filz und in die Berge hat! Dann mit dem Radl weiter, vorbei am Klaushäusl-Museum (sehr interessant) in Richtung Rottau (Kirche besichtigen!). Von Rottau gehts weiter zum Torfbahnmuseum (auch sehr interessant) und von dort zurück nach Westerbuchberg (den kurzen steilen Anstieg rauf eventuell schieben). Unbedingt auch die Kirche besichtigen und zum Abschluss von der Wirtshausterrasse die schönen Ausblicke in die Berge genießen.
siehe dazu auch unseren Beitrag  Herbst-Wander-Tipp Kendlmühlfilz
Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.