Kultur

Radio-Sendung zur Erinnerung an Wastl Fanderl

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am 25. April 1991 ist Wastl Fanderl im Alter von 76 Jahren in Prien gestorben. Er hat den bayerischen Kulturkreis mit seinem Wirken als Volksliedsammler und Volksmusikpfleger und viele Menschen im deutschsprachigen Raum reich beschenkt. Von 1973 – 1981 war er der erste hauptberufliche Volksmusikpfleger des Bezirks Oberbayern. Der gelernte Bader aus Bergen war ein mediales Multitalent, das zeitlebens seinem großem Vorbild, dem Volksliedsammler – und -pfleger Kiem Pauli nacheiferte.

Den Verein für Volkslied und Volksmusik e.V. hat Wastl Fanderl 1965 u.a. mit seiner Frau Lisl und Annette Thoma gegründet. Wir gedenken seiner in großer Dankbarkeit für das beispielhafte Werk, das er uns hinterlassen hat. Radio Alpenwelle bringt am 25. April, 13 – 15 Uhr, auf DAB+ eine spezielle Sendung zum Andenken an Wastl Fanderl.

Bericht: Verein für Volkslied und Volksmusik

Foto: Musikanten – Wastl-Fanderl-Schule München

Foto: Grab in Frasdorf – Carmen Kühnl, Verein für Volkslied und Volksmusik

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!