Corona-Krise

Querdenker-Gedanken eines Priener Verserlschreibers

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ich sage oft und gern zum Spaß

manch Komisches, so dass

mich Leute manchmal missversteh’n.

Ich kann das dann sehr wohl versteh’n.

 

Quer zu denken macht mir Freude!

Doch jetzt gibt es gar solche Leute

die man als Querdenker benennt.

Ob man den Sinn hierbei verkennt?

 

Querdenken ist doch nicht verkehrt,

im Gegenteil, wie es uns lehrt,

ist’s oft erfrischend und zeigt an,

dass Vieles man verändern kann!

 

Nicht nur am Altgewohnten klebt

und unsre Welt gern neu erlebt.

Frischer Wind, wer mag in nicht,

mit Tradition jedoch nicht bricht.

 

So stell‘ ich mir querdenken vor.

Doch neuerdings kommt es nun vor,

dass querdenken verächtlich ist

gar querdenken verdächtig ist!

 

Von Radikalen nun benutzt,

das Wort verkannt wird, ausgenutzt,

um hehren Scheine gar zu wahren!

Dagegen will ich mich verwahren!

 

Nach wie vor bleib ich zwar ich,

mit Quergedanken sicherlich,

doch ich vermeid‘ es allgemein,

will Querdenker nun nicht mehr sein!

 

Ernst Reiter, Priener Verserlschreiber

Foto: Helmut Amberger, Vorsitzender vom Verein der Bayern in Berlin

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten