Kultur

Puppentheater: Herzogin Kate weilt in Kiefersfelden

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Gemeinde Kiefersfelden im Landkreis Rosenheim hat königlichen Besuch: Herzogin Kate und auch die anderen Mitglieder des englischen Königshauses weilen bei der bekannten Puppentheaterspielerin und Kinderbuchautorin Dorle Dengg. Die 75-jährige feilt nämlich gerade an einem neuen Puppenspiel. Der Titel lautet: „Auf dem Weg zur Krone“.

2021 feierte das Kieferer Puppentheater einen runden Geburtstag. Seit über 40 Jahren verzaubert Dorle Dengg mit ihren Handpuppen und einem Repertoire von mittlerweile über 100 selbstgeschriebenen Geschichten Jung und Alt.
Die 75-jährige hat sich durch das Spiel mit den Puppen eine kindliche Leichtigkeit bewahrt. Im Gespräch mit ihr merkt man schnell, wie sehr ihr Herz an den Figuren hängst, die sie liebevoll nach ihren genaueren Vorstellungen anfertigen lässt. Über 400 Puppen gibt es mittlerweile udn viele tragen die Gesichtszüge von Kiefersfeldener Bürgern, wie sie verrät: „Es kommt immer wieder mal vor, dass ein Besucher sich auf der Puppenbühne erkennt“.
Die Geschichten erfindet Dorle Dengg alle selbst. Oft fließen dabei historische und regionale Begebenheiten ein, wie beispielsweise beim „Märchenkönig von Neuschwanstein“. Aber auch mit aktuellen Themen und Problemen setzt sie sich mit ihren Puppen auseinander und kreiert daraus lehrreiche und unterhalsame Geschichten, die Kindern aber auch deren Eltern und Großeltern etwas zu bieten haben.

Bühne frei für das englische Königshaus

Mit ihrem neuen Puppenspiel will sie sich nun der englischen Königsfamilie widmen. Premiere ist für März 2022 geplant – falls die Corona-Pandemie dies zulässt.
Die Figuren sind bereits fertig. Die Köpfe wurden von der Schnitzschule Berchtesgaden gefertigt. „Ein wenig muss ich noch an Kleidung und Frisuren feilen“, schmunzelt Dorle Dengg. Die Hintergrundbilder malt wieder Gisa Kogler, die auch für die Layout der Bücher von Dorle Dengg zuständig ist.

Text und Bilder: Karin Wunsam von www.innpuls.me

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!