Sport & Freizeit

Probeneifer bei Frasdorfer Lamstoabühne

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die „Kleine Lamstoabühne“ des Frasdorfer Trachtenvereins feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Proben für die Jubiläumsvorstellungen sind bereits in vollem Gange. Die Zuschauer dürfen sich heuer gleich auf drei verschiedene Theaterstücke freuen. Zuerst  kommt „Der Wilddieb vom Lenderschachen“ in zwei Akten von Hans Weber auf die Bühne und danach zwei Valentinaden.

Die drei Aufführungen sind am Mittwoch, 27. Dezember, Freitag, 29. Dezember und Dienstag, 2. Januar jeweils um 20 Uhr in der Lamstoahalle. Kartenvorverkauf vom Dienstag, 5. bis zum Freitag, 22. Dezember bei der Raiffeisenbank Frasdorf, Restkarten an der Abendkasse.

„Es fehlt mir nicht mehr viel zum Häusl im Tirol drent, ein bissel Geld und ein rechtschaffenes Weiberleut“, erzählt Simon Halser (Sepp Hollinger), der berüchtigte „Wilddieb vom Lenderschachen“ seiner Walli (Verena Staudhammer) im Stück des Frasdorfer Trachtenvereins. „Ein bisschen wird man halt auch Gehetzter noch träumen dürfen“. Beim Wildererdrama in zwei Akten verwischen die Grenzen zwischen Tragödie und Komödie immer wieder, alle Klischees der klassischen Wildererdramen sind dabei: der herzensgute Wilddieb, die brave Sennerin Walli, samt ihrem Vater (Sebastian Bauer) und der böse Jager Grindlfeichtl (Sebastian Graf). Als Anleihe aus der bayerischen Klassik kommt auch noch der Boandlkramer (Schorsch Wörndl) auf die Bühne. Keiner sieht ihn, nur Simon Halser kann ihn und seine Einflüsterungen hören und als er ihn dann auch sehen kann … ist es für ihn zu spät!

Beim – passend zum silbernen Jubiläum – einstudierten Stück „Das 25-Jährige“ freuen sich Birgit Quaschnik, Elfriede Haller, Carina Winkler, Schorsch Wörndl und Hans Weber über den Applaus des Publikums. Zuletzt kommt „Die Orchesterprobe“, eine Querelei von Karl Valentin, zur Aufführung. Als Hauptakteure wirken Petra Bauer und Hans Weber, unterstützt werden sie von Sebastian Graf und mehreren jungen Frasdorfer Musikanten.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.