Kirche

Prienerin mit Korbinians-Medaille ausgezeichnet

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Erzdiözese ehrte der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, im Rahmen des Korbiniansfests vier verdiente Gläubige mit der Korbinians-Medaille. Zu den Geehrten beim Festgottesdienst im Freisinger Mariendom gehörte auch Edda Maria Eder (70) aus der Pfarrei „Maria Himmelfahrt“ in Prien a. Chiemsee. Frau Eder ist seit 2014 Mitglied des Pfarrgemeinderats und Caritasbeauftragte, engagiert sich seit 1980 im „Freundeskreis Chiemsee für Menschen mit und ohne Behinderung“, den sie seit 2005 ehrenamtlich leitet. Seit 1985 ist sie Mitglied des Zweigvereins Prien des Katholischen Deutschen Frauenbunds und fungierte dort als Vorsitzende von 2007 bis 2015, seit 2015 ist sie stellvertretende Bezirksvorsitzende. Eder engagiert sich zudem seit 30 Jahren für den ökumenischen „Weltgebetstag der Frauen“, gestaltet seit vielen Jahren die Liturgie in Prien mit als Lektorin, sie ist Kommunionhelferin und Wortgottesdienstleiterin und sie ist vor allem auch im sozialen Bereich aktiv, besonders in der Vernetzung zwischen Pfarrei und dem Altenheim „St. Josef“ in Prien. Zu den ersten Gratulanten gehörten Priens Pfarrer Klaus Hofstetter und Pastoralreferentin Edith Heindl, die den Vorschlag für die Ehrung gemacht hatten.

Foto: Robert Kiderle  – www.fotoagentur-kiderle.de

Kardinal Reinhard Marx mit Frau Eder bei der Verleihung der Korbinians-Medaille in Freising

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.