Allgemein

Priener Zirkuszelt: Hereinspaziert – Manege frei!

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Unsinnigen Donnerstag, 8. Februar 2018 heißt es ab 14 Uhr Hereinspaziert – Manege frei für die sensationelle Faschingsfeier „Priener Zirkuszelt“ der Polizeiinspektion Prien (PI) und der Prien Marketing GmbH (PriMa) im glanzvoll dekorierten Foyer des Chiemsee Saals. Im Handumdrehen verwandelt sich der Innenhof zwischen der Polizei und dem „Haus des Gastes“ in eine lebendige Zirkusarena mit allerlei lustigen Spielen für das junge Publikum. Das hochkarätige Zirkusensemble ist laienhaft und regional besetzt – grazile Seiltänzerinnen vollführen ihre Kunststücke auf dem Springseil, Kraft strotzende Muskelprotze stemmen selbst gebaute Gewichte, Raubtier-Dompteure und Wildtier-Akrobaten sorgen mit ihren exotischen Vierbeinern für Nervenkitzel. Um eine richtig gute Show zu stemmen, braucht es Profis: gegen 15 Uhr wirbeln die bezaubernden Tänzerinnen der Prienarria-Garde mit dem Prinzenpaar durch das Foyer. Urkomische Clowns jonglieren mit allerlei Getränken hinter der Bar und als rauschendes Finale spielt das DJ-Zirkusorchester in der Manege zum Tanz auf. Um 19 Uhr fällt dann der Vorhang und die grandiose Zirkusvorstellung ist vorbei. An diesem Donnerstag sind das Tourismusbüro und das Ticketbüro ab 12.30 Uhr geschlossen. Die Bücherei ist ganztägig geschlossen. Der Reinerlös der Einnahmen wird für den guten Zweck gespendet.

Weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Foto: Prien Marketing GmbH

Bildunterschrift: Die PriMa-Mitarbeiterin Magdalena Berka leitet auch 2018 die Tänzerinnen der Prienarria Garde an, deren Auftritt ist immer wieder ein Höhepunkt der närrischen Veranstaltung zwischen Polizeiinspektion und Tourismusbüro Prien.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.