Natur & Umwelt

Priener Verserlschreiber zu Osternacher Bäumen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In einem Beitrag  befasst sich Chiemgau-Zeitung am 21. Januar 2022 zu den Bäumen an der Osternacher Straße – dazu schreibt der Priener Verserlschreiber Ernst Reiter:

Waren es nun Buchen
oder etwa doch Eichen?
Man kann es sich aussuchen,
jedenfalls sie mussten weichen!
Schade doch in jedem Fall,
doch andrerseits, ich denke mal,
man hat’s verantwortlich gemacht,
den Kahlschlag nicht umsonst vollbracht.
Pflanzt man neue Bäume dann,
so werden diese irgendwann
genau so stolz und schön
am Straßenrande steh’n.

Ernst Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!