Allgemein

Priener spenden 600 Euro an AWO

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bereits seit fünf Jahren veranstalten die PriMa und die benachbarte PI mit Unterstützung der ChiMa am Unsinnigen Donnerstag ein gemeinsames Fest zur närrischen Zeit. So herrschte auch am Donnerstag, 8. Februar 2018 ein buntes Treiben im „Priener Zirkuszelt“ – und alles für den guten Zweck! Viele Artisten, Seiltänzerinnen, vor Kraft strotzende Muskelprotze, Raubtier-Dompteure und exotische Zweibeiner der drei Organisationen vollführten ihre Kunststückchen in der Manege im Foyer des Chiemsee Saals, während die Zuschauer mit ihrem Konsum an allerlei Getränken einen Spendenbetrag von 600 Euro erzielten. Am Montag, 26. November 2018 überreichten die Geschäftsführerin der PriMa Andrea Hübner und Polizeihauptkommissar Dieter Bezold im Beisein der drei Veranstaltungsleiter einen symbolischen Scheck an Elke Flender-Back, Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Prien e. V.. Der AWO-Verband unterstützt Menschen in Not und bietet Hilfe auf jeder Ebene. Die Grundwerte der AWO Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind Ausgangspunkt der überwiegend ehrenamtlichen Arbeit. Die Spendensumme von 600 Euro kommt „eins zu eins“ hilfesuchenden und benachteiligten Prienerinnen und Prienern zugute um deren Lebenssituation zu verbessern.

Weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Frohe Gesichter bei der Scheckübergabe im Tourismusbüro Prien: Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner, Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Prien e. V. Elke Flender-Back, Gabi Oberloher, Julia Müller-Dinauer und Werner Vietz, die Veranstaltungsleiter der drei Organisationen sowie der Leiter der Polizeiinspektion Prien Dieter Bezold.

Foto: Prien Marketing GmbH

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.