Kirche

Priener Pfarrkirche braucht neue Tonanlage – Spendenaufruf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

40 Jahre lang ist die Ton-Anlage in der Priener Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ gut- doch jetzt ist sie kaputt-gegangen. Rund 20.000 Euro muss die Pfarrgemeinde dafür aufwenden und kann bei dieser Anlagen-Reparatur mit keiner Förderung durch die Erzdiözese München-Freising rechnen. Um diese Kosten aufzubringen, haben die Pfarrei und der Pfarrverband Westliches Chiemseeufer zu einer Spendenaktion aufgerufen. Wie Pfarrverbands-Verwaltungsleiter Matthias Wicha informierte, soll die neue Anlage nach der bereits erfolgten Neuanschaffung von Podesten zukünftig auch neue Möglichkeiten für Chorauftritte im Altarraum bieten. Auf Grundlage eines Bieterverfahrens des Ordinariats wurde die Ausschreibung vorgenommen, bis Weihnachten soll die neue Anlage eingebaut sein. Bis dahin stellt Musikant Stefan Huber als Mitglied der Kirchengemeinschaft und der Kolpingfamilie kostenlos eine Anlage zur Verfügung. Ihm und auch der Priener Firma Kiefl, die sich in den letzten Jahren immer wieder ehrenamtlich um die Betreuung der bisherigen Tonanlage gekümmert hat, galt ein besonderer Dank bei der jüngsten Sitzung der Kirchenverwaltung. Diese wies noch darauf hin, dass Spenden auf folgendes Konto möglich sind: Kennwort: „Tonanlage“, Konto: Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt, DE39 7115 0000 0000 2550 00.

Foto: Hötzelsperger – Plakat zum Spendenaufruf für neue Tonanlage – Blick in die Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ Prien

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!