Kultur

Priener Kunsthäuser ab einer Inzidenz unter 100 geöffnet

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Türen der Galerie im Alten Rathaus und der Dauerausstellung im KronastHaus waren aufgrund der Corona Bestimmungen von Mitte April bis Anfang Mai 2021 geschlossen. Sinken die Zahlen der Neuinfektionen im Landkreis Rosenheim an fünf Tagen in Folge unter 100 sind Ausstellungsbesuche unter Einhaltung geltender Schutzmaßnahmen wieder möglich. Besucherinnen und Besucher können dann vorab einen persönlichen Besichtigungstermin mit der Kuratorin Inge Fricke unter ingridfricke@t-online.de vereinbaren. Ein reich bebilderter Katalog lässt Kunstinteressierte einen Blick in die Jubiläumsausstellung „Im Licht – 75 Jahre Kunstausstellung in Prien. 1945 – 2020“ werfen. Der Ausstellungskatalog des Kulturfördervereins Prien am Chiemsee e.V. kann im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter der Telefonnummer +49 8051 69050 bestellt werden. Die Jubiläumsausstellung „Im Licht – 75 Jahre Kunstausstellung in Prien. 1945 – 2020“ wird bis Sonntag, 12. September 2021 verlängert. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter www.kronasthaus.de.

Das Organisationsteam der Prien Marketing GmbH setzt aufgrund der unsicheren Lage hinsichtlich des Coronavirus stets aktuell, nach Abwägung der Risiken und Einschätzung hinsichtlich der gegenwärtigen Verordnungen, auf eine flexible Planung und individuelle Umsetzung von Veranstaltungen jeglicher Art. Täglich aktualisierte Informationen erhält man auf der Internetseite unter www.tourismus.prien.de sowie im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de.

Bildrechte: Prien Marketing GmbH –  Galerie im Alten Rathaus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!