Corona-Krise

Priener Kinderprogramm mit Malwettbewerb

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Gerade für Kinder ist es eine ungewohnte Situation – Kindergärten und Schulen sind geschlossen, spielen mit Freunden ist nicht möglich und diverse Freizeitveranstaltungen sind abgesagt. Die Prien Marketing GmbH (PriMa) möchte positiv und kreativ mit der derzeitigen Krise umgehen und trotz der Trennung die Gemeinschaft leben. Das Team der PriMa hat sich für die „fade“ Zeit einige Tipps für die Beschäftigung der Kinder ausgedacht, die ab sofort auf der Internetseite www.tourismus.prien.de online sind und wöchentlich freitags mit neuen Ideen aktualisiert und überarbeitet werden. Unter dem Motto „Was machst du in Prien am Chiemsee am liebsten?“ können kleine Künstler bis Sonntag, 19. April 2020, an einem Malwettbewerb teilnehmen. Alle zugesendeten Bilder werden auf der Webseite veröffentlicht und neben den drei Hauptpreisen (1. Preis: ein Tonie nach Wahl, bzw. Gutschein im Wert von 15 Euro von Prienatura, 2. Preis: 10 Euro Büchergutschein von der Buchhandlung Hartel, 3. Preis: Brotzeitdose mit einer Überraschung) werden noch viele kleine Gewinne verlost. Besonders das Angebot der Bücherei Prien ist bei Familien sehr beliebt, daher sind hier zusätzlich zu der Onleihe die Zugriffe auf Onilo und Polylino verlinkt. Onilo ist eine Lernleseplattform mit 180 animierten Kinder- und Sachbüchern. Die pädagogisch aufbereiteten Bücher sind vielseitig einsetzbar und werden zur Sprach- und Leseförderung in Schulen verwendet. Daher gibt es zu den meisten Geschichten auch Arbeitsblätter, Mal- und Bastelanleitungen zum Ausdrucken. Auch Polylino hat insgesamt 60 Bilderbücher, die in bis zu 50 Sprachen eingelesen sind, für eine gewisse Zeit auch außerhalb von Kindergarten und Vorschule zur Verfügung gestellt. Viele leuchtende Kinderaugen gibt es immer bei dem Kasperltheater mit Stephan Mikat im Chiemsee Saal. Damit das Warten auf die nächste Aufführung nicht zu lange wird, hat der Chiemsee Kasperl einige kurze Clips kostenfrei online gestellt. Natürlich gibt es für die Kleinen auch eine Reihe wechselnder Audioformate: so kann man beispielsweise aktuell bei den Büchern von Susanne Weber mit der Hauptfigur Susi ein Abenteuer auf der Fraueninsel erleben und sich auf eine außergewöhnliche Schlossführung auf Herrenchiemsee begeben. Sebastian Huber liest aus seinem Buch „Der Vinzi Stier“. Darin erzählt er die Geschichte von einem kleinen Stier, der nur einen Herzenswunsch hat, nämlich einen Sommer auf der Hochalm zu verbringen. Die Autorin Alexandra Jelen erzählt von der Kuh Erna, die gerne ihre braunen Flecken loswerden möchte. Auch der Arena Verlag beteiligt sich bei dem digitalen Kinderprogramm der PriMa, zu hören ist „Die kleine Eulenhexe. Willkommen im Zauberwald“ von Katja Alves. Der Carlsen Verlag stellt das Bilderbuchkino des Titels „Roberta und Henry“ von Jory John & Lane Smith zur Verfügung. Damit kann man das Vorlesen zu einem wahren Erlebnis machen. Das „Osterallerlei“ am Gründonnerstag ist bei vielen Priener Familien ein fixer Termin im Kalender, der dieses Jahr leider ausfallen muss. Aber kein Grund, den Kopf hängen zu lassen: Die Büchereimitarbeiterin und Erzieherin Uschi Ziegler sorgt mit ihren verständlich formulierten und schön bebilderten Bastelanleitungen für kreativen Spaß. Mit leicht beschaffbaren Materialien geht es ans Werk und im Nu entstehen fantasievolle Frühlingsbasteleien und fröhliche Ostergeschenke. Und während die Kleinen beschäftigt sind, können die Eltern bei den Audio-Beiträgen von Gisela Rieger, die ebenfalls auf der Seite zu finden sind, entspannen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Prien Marketing GmbH wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und stehen für Fragen gerne bereit! Hier geht`s zum Kinderprogramm: https://www.tourismus.prien.de/priener-kinderprogramm/

Weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Foto: Prien Marketing GmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!