Kultur

Priener Galerie: Kinder machen Kunst

Die Galerie im Alten Rathaus veranstaltet am Dienstag, 11. und Freitag, 21. Juni 2019, jeweils um 14.30 Uhr im Rahmen der Peter Tomschiczek Ausstellung und der Reihe „Kinder machen Kunst“ kreative Workshops. Beginnend mit einer kindgerechten Führung durch die Räumlichkeiten in der Alten Rathausstraße 22 begeben sich die jungen Teilnehmer auf Spurensuche. Dabei gibt es einiges zu entdecken, denn der Künstler macht sich sehr viel Arbeit, indem er Schicht für Schicht seine Bilder mit Farbe und den verschiedensten Dingen aufbaut. Peter Tomschiczeks Werke sprechen eine besondere Sprache: Sie erzählen vom Meer und Inseln und Afrika, aber die Kinder müssen schon ein bisschen danach suchen. Mit Spachteln, richtig dicker Farbe und unterschiedlichen Materialien machen sich die kleinen Künstler anschließend an die Arbeit. Es entstehen Bilder, in die man Furchen wie auf einem Acker oder einem Relief ziehen kann. Darin lassen sich die erstaunlichsten Dinge verstecken, die die Natur zu bietet hat: Sand, Erde, Pflanzenteile, Federn, getrocknete Schönheiten und andere Fundstücke, die gerne mitgebracht werden können. Preis pro Teilnehmer 6 Euro. Eine Anmeldung ist unter galerie@tourismus.prien.de erforderlich, maximale Teilnehmeranzahl sind zwölf Personen.

Während der Ausstellung „Peter Tomschiczek“ hat die Galerie im Alten Rathaus dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter Telefon +49 8051 69050. Der Flyer mit Veranstaltungsprogramm ist im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 erhältlich.

Text: Prien Marketing GmbH
Bildrechte: Peter Tomschiczek – Bildunterschrift: Obervolter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.