Sport & Freizeit

Priener Feuerschützen wollen erneut Aufstieg schaffen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Großer Jubel im Priener Schützenhaus: die dort beheimatete Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft hat es im siebten und letzten Wettkampftag geschafft, sich für die Aufstiegskämpfe in die Zweite Bundesliga zu qualifizieren. Die Priener wurden nach einem spannenden und interessanten Wettkampftag Tabellenführer in der Bayernliga Süd-Ost in der Luftpistolen-Klasse. Damit besteht für die Priener nach ihrem Aufstieg in die Bayernliga in der vorigen Saison am Samstag, 4. April auf der Olympia-Schiessanlage in Hochbrück die  Möglichkeit, dass sie erneut aufsteigen. Am letzten Wettkampftag gewannen die Priener mit 3:2 gegen das Team Wildbach Landshut und mit 4:1 gegen den SV Lampertshofen. Nach sieben Wettkampftagen und vierzehn Wettkämpfen belegte Prien den ersten Platz, in der Einzelwertung waren Andreas Krüger und Konrad Brixner die Saison-Besten aus dem Priener FSG-Team.

Fotos: Hötzelsperger – Ergebnisse und Eindrücke vom Wettkampftag in der Schießanlage der FSG Prien im Schützenhaus

Mannschaftsfoto:  vorne quer:  Saison-Bester, Andreas Krüger, hinten von links nach rechts: Birgit Anzer, Jörgen Emmerich, Konrad Brixner, Georg Gmeiner, Stefan Thöla, Andreas Wimmer, Sabrina Emmerich

Weitere Informationen: www.fsg-prien.de

 

 

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!