Feste Feiern – das ist in Bayern an der Tagesordnung, insbesondere wenn es um ein Jubiläum gibt. Gleich zwei besonders große Jubiläen stehen in der Marktgemeinde Prien a. Chiemsee bevor – was eine umfangreiche Festwoche erwarten lässt. Damit sich die Gäste in der Zeit vom 23. Mai bis 3. Juni auch wohl fühlen, dafür werden die Priener Feuerwehr und die Priener Blaskapelle als Jubilare sorgen. Schon jetzt verkünden sie: „Herzlich willkommen zu den Priener Festwochen!“.

Der Grundstein für die in Bälde beginnenden Priener Festwochen wurde bereits vor ein paar Jahren gelegt, als sich Feuerwehr- und Blaskapellen-Verantwortliche an einen Tisch setzten, um ihre beiden Jubiläen miteinander ins Visier zu nehmen. Ganze 190 Jahre werden es in diesem Jahr, dass in Prien Blasmusik in organisierter und öffentlicher Form dokumentiert wurden. 40 Jahre später, also vor 150 Jahren kam es zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr. In all den vielen Jahrzehnten haben sich die Aufgaben im Rettungs- und Unterhaltungswesen vermehrt, die Gründung und die Fortführung beider Vereine hat sich bis zum heutigen Tag als richtig und wichtig erwiesen. Da war und ist es beiden Gemeinschaften nicht nur recht und billig, auf ihre reiche Geschichte zurückzublicken. Mit Stolz und Freude wollen sie die Jubiläen auch feiern und daran die gesamte Bevölkerung sowie Gäste und Freunde aus nah und fern teilhaben lassen.

Am Donnerstag, 23. Mai ist Bieranstich

Bis es aber am Donnerstag, 23. Mai um 18 Uhr mit dem Bieranstich so weit ist, da heißt es richtig hinlangen. Ab Samstag, 11. Mai beginnt der Aufbau eines großen Festzeltes an der Bernauer Straße. Dort, wo jetzt bereits eine meterhohe und tonnenschwer verankerte Trompete als Vorbote für fröhliche Festzelttage in den weiß-blauen Himmel emporragt, werden viele Vorbereitungsarbeiten anfallen. Aber das ist den Ehrenamtlichen von Feuerwehr und Blaskapelle bewusst. Klar ist ihnen auch, dass ihre Veranstaltungen mit Freude erwartet werden, denn das Festprogramm hat gleich mehrere Höhepunkte. Dem Bieranstich folgt tagsdarauf am Freitag, 24. Mai der Kontest „Mister und Misses Feuerwehr“ (Einlass ab 18 Uhr), am Samstag, 25. Mai ist mit dem Kabarett-Abend mit Harry G. (Vorband ist die Big Band der Musikschule Prien) die erste Veranstaltung mit Vorverkauf (und natürlich auch noch mit Abendkasse). Am Sonntag, 26. sind zahlreiche Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Rosenheim anlässlich des Jubiläums der Priener Wehr zu Gast. Dem Festgottesdienst um 10 Uhr im nahen Trautersdorf folgt dann ein Festzug durch Prien mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Festzelt. Eine weitere Veranstaltung der Feuerwehr ist am Mittwoch, 29. Mai ein Bier- und Weinfest mit den Talbach-Buam. Ganztägig richtig rund geht es dann vor, um und im Festzelt, wenn der Blaulicht- und Familientag (10 bis 16 Uhr) angeboten wird. Noch am selben Tag kommt es mit der Veranstaltung „Keller Steff Big Band“ (mit Vorband „Tilda“) zur zweiten Veranstaltung mit Vorverkaufs-Angebot. Am Freitag 31. Mai lädt der Verein „Freunde der Blasmusik Prien“ zu einem Boarischen Tanz mit der Anzwies-Muse und mit der Weißngroana-Musi ein. Blasmusikalischer Höhepunkt bei den Priener Wochen wird am Samstag, 1. Juni das Gastspiel von „Ernst Hutter & die Egerländer Musikanten – Das Original“ sein. Auch für diese Veranstaltung gibt es schon Karten im Vorverkauf. Das Wochenende 1./2. Juni steht im Zeichen des Bezirksmusikfestes Inn/Chiemgau. Am Samstag sind tagsüber die öffentlichen Wertungsspiele in der Franziska-Hager-Schule (mit kleiner Bewirtung), am Abend kommen die Egerländer-Musikanten und am Sonntag sind um 10 Uhr Gottesdienst, Festzug und Festzeltfreuden mit einer Vielzahl an Blaskapellen und Festzugteilnehmern. Der Festausklang für die Priener Festwochen wird am Montag, 3. Juni von Feuerwehr und Blaskapelle gemeinsam gestaltet, sie laden ab 18 Uhr zu einem Kesselfleischessen und zum Tag der Betriebe ein, für die Musik sorgen die Sulzberger-Musikanten.

Beide Jubiläumsvereine haben sich auf dieses Fest lange und gut vorbereitet, unter anderem mit zwei ansehnlichen Festschriften, mit einem im Drei-D-Verfahren hergestellten Festzeichen (Firma Hefter) für das Bezirksmusikfest sowie mit viel Detail-Planung. Jetzt aber heißt es: „Die Priener Festwochen und die Besucher können kommen, wir sind gerüstet!“.

Bericht und Fotos: HötzelspergerGemeinsam feiern Feuerwehr und Blaskapelle in Prien

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.