Corona-Krise

Priener Christkindlmarkt 2021 auf mehreren „Platzerln“ im Ort

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In der Seegemeinde liegt 2021 wieder der Duft von Tannengrün, heißem Glühwein und gebrannten Mandeln in der Luft. Nach der coronabedingten Pause im vergangenen Jahr verwandelt die Prien Marketing GmbH (PriMa) den Ort zum beliebten Treffpunkt in der Adventszeit. An den vier Adventswochenenden, Freitag bis Sonntag, von jeweils 13 bis 20 Uhr lädt der Priener Christkindlmarkt an drei verschiedenen „Platzerln“ zum gemütlichen Verweilen ein. „Das Rahmenkonzept der bayerischen Regierung sieht weder eine generelle 3G- oder Maskenpflicht vor“, teilt die Projektleiterin Magdalena Berka erfreut mit. „Allerdings sollen Menschenansammlungen vermieden werden – daher haben wir uns entschlossen, den Christkindlmarkt unter Berücksichtigung der Besucherstromlenkung und der Mindestabstandvorgaben auf mehrere Standorte in Prien auszuweiten“, ergänzt die Geschäftsführerin Andrea Hübner. Regionale Köstlichkeiten, liebenswerte Geschenkideen, traditionelle Handwerkskunst und musikalische Darbietungen werden heuer am Marktplatz, im Wendelsteinpark und im Kleinen Kurpark angeboten. Begleitet von einem Salut der Ludwig Thoma Böllerschützen, der Priener Blaskapelle und anschließender ökumenischer Andacht wird die Priener Adventszeit feierlich am Freitag, 26. November, um 18 Uhr durch den Ersten Bürgermeister Andreas Friedrich und die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner auf der Freibühne im Kleinen Kurpark eröffnet. In diesem Jahr verwandelt sich statt dem Bauwagen am Marktplatz das Foyer des Chiemsee Saals in eine Weihnachtsbastelstube für die kleinen Marktbesucher. In der Adventszeit darf hier an den Wochenenden nach Herzenslust gebastelt, gesungen und spannenden Geschichten gelauscht werden. Am Samstag, 5. Dezember, ab 14 Uhr ist es endlich wieder soweit, der Nikolaus besucht die drei „Platzerl“ des Priener Christkindlmarktes und bringt kleine leckere Geschenke für alle braven Kinder mit. Der Nikolaus freut sich über ein kleines Lied oder ein kurzes Gedicht von den Mädchen und Buben. Warm eingepackt können sich die Besucher samstags und sonntags von 16 bis 19 Uhr auf eine weihnachtliche Rundfahrt mit Pferdekutschen durch den Ort begeben. Abfahrt ist in der Höhenbergstraße beim Heimatmuseum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Fahrtkosten werden direkt beim Kutscher bezahlt. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm wird zeitnah veröffentlicht. Änderungen vorbehalten!

Foto: Prien Marketing GmbH – Rosenwink-Musi – Oh du Fröhliche! Nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr, freuen sich die Musikanten unter den Besucherinnen und Besuchern der drei „Platzerl“ des Priener Christkindlmarktes wieder Weihnachtsstimmung zu verbreiten.

Aufgrund der unsicheren Lage hinsichtlich des Coronavirus kann es zu kurzfristigen Absagen und Änderungen im Veranstaltungsprogramm kommen. In diesen Zeiten hat der Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen oberste Priorität. Das Organisationsteam der Prien Marketing GmbH setzt daher stets aktuell, nach Abwägung der Risiken und Einschätzung hinsichtlich der gegenwärtigen Verordnungen, auf eine flexible Planung und individuelle Umsetzung von Veranstaltungen jeglicher Art.

Weitere Informationen und aktuell geltende Corona-Regelungen sind im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 oder unter Telefon +49 8051 6905-0 und www.tourismus.prien.de erhältlich.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!