Allgemein

Prien: Winterwaldfinale im Wendelsteinpark

Die Veranstaltungsreihe „Feuer-Eis-Fantasie“ im Winterwald am Wendelsteinpark neigt sich ihrem Ende entgegen. Kommenden Donnerstag, 30. Januar 2020, von 18 bis 21 Uhr, erwartet die Gäste die faszinierende Darbietung „Leuchtstern mit Planet Rider“ des ZEBRA Stelzentheaters. Abschließend ist tags darauf, am Freitag, 31. Januar 2020, von 15 bis 20 Uhr, ein Programm für die kleinen Besucher des Winterwaldes geboten. Von 15 bis 16.30 Uhr tauchen die Kinder zusammen mit Petra Knickenberg bei einer fantasievollen Tour durch den Wald in eine märchenhafte Welt ein. In dem ausgebauten Bauwagen, der Priener Kinderoase, können junge Künstler von 16 bis 18 Uhr mit Andrea Lassahn Farben aus Naturmaterialien herstellen. Mit Einbruch der Dunkelheit wartet ein ganz besonderes Abenteuer auf die jungen Gäste: umringt von den funkelnden und vielfältig dekorierten Bäumen nähern sich Kinder ab sieben Jahren gemeinsam mit dem Wildnispädagogen Matthias Neeb dem Werkstoff Holz in kreativer Weise. Ein paar Regeln gilt es zu beachten, das Schnitzmesser richtig zu benutzen und schon entstehen aus heimischen Hölzern kunstvolle Löffel und Buttermesser. Anschließend können die kleinen Waldläufer in gemütlicher Runde Stockbrot am Lagerfeuer backen und den Gitarrenklängen eines begnadeten Wildnismusikers lauschen.

Weitere Informationen sowie das Faltblatt „Winterwald“ mit ausführlichem Programm sind im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 und im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Text und Bildrechte: Prien Marketing GmbH

Bildunterschrift: Das ZEBRA Stelzentheater begeisterte bereits Anfang Januar mit dem Auftritt „Winterwonderland“ das Publikum.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!