Kultur

Prien: Winterkonzert der „Vier-Jahreszeiten-Konzertreihe“

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Samstag, 24. Februar 2018 um 19 Uhr erwartet die Zuschauer im Chiemsee Saal in der Alten Rathausstraße 11 in Prien ein Winterkonzert der Extraklasse. Zwei außergewöhnliche und sehr unterschiedliche Künstler der Bayerischen Philharmonie und Agentur Zeitklänge sorgen für einzigartige, musikalische Momente: das virtuose Violinduo „The Twiolins“ und der Europameister im Beatboxen „Robeat“. Die Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler bilden das Violinduo. Markenzeichen ihrer Musik sind weitgreifende Melodielinien und exzentrisch pulsierende Rhythmen. Außerdem sind „The Twiolins“ die Pioniere der neuen Strömung „progressive classical music“. Mit „Robeat“ steht einer der talentiertesten Beatboxer weltweit auf der Bühne. Im realen Leben heißt der Künstler Robert Wolf und ist 28 Jahre alt. Nur mit einem Mikrofon und seiner Stimme ausgestattet, demonstriert er die hohe Kunst der Mundakrobatik von harten Techno – Beats, schnellen Drum-and Base-Rhythmen bis hin zu sanften Hip-Hop-Klängen.

Als besonderes Extra für „junge“ Konzertbesucher erhalten Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freien Eintritt, lediglich Eltern bzw. Begleitpersonen zahlen den regulären Ticketpreis.

Kartenvorverkauf und weitere Informationen erhalten Sie im Ticketbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 965660 oder ticketservice@tourismus.prien.de und allen München Ticket Vorverkaufsstellen. Restkarten sind an der Abendkasse ab 18 Uhr erhältlich.

Foto: Robeat – ©Julia Marie Werner – The Twiolins – ©Agentur Zeitklänge – Bayerische Philharmonie

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.