Kultur

Prien: Vernissage der Ausstellung „Im Licht“ nur ONLINE

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Aufgrund der aktuellen Situation zur Corona-Krise haben die Veranstalter – die Marktgemeinde Prien am Chiemsee, die Prien Marketing GmbH und der Kulturförderverein Prien am Chiemsee e.V. – gemeinsam beschlossen, die für heute, Freitag, 16. Oktober 2020 geplante Eröffnung der Jubiläumsausstellung „Im Licht – 75 Jahre Kunstausstellung in Prien. 1945 – 2020“ ersatzlos ausfallen zu lassen. „Die Sicherheit und das Wohl aller hat für uns oberste Priorität und wir sind uns sicher, dass die Vereinsmitglieder und Kunstfreunde aufgrund der unsicheren Corona-Lage Verständnis für diese notwendige Entscheidung haben“, so die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner. Allerdings kann man sich auf eine virtuelle Ausstellungseröffnung freuen – die Vernissage wird intern abgehalten und live ab 19.30 Uhr im Internet auf Facebook https://www.facebook.com/PrienAmChiemsee/  übertragen und anschließend auf YouTube zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de sowie im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 69050 oder info@tourismus.prien.de und unter www.tourismus.prien.de.

 

Nicht alles war umsonst: Wir werden ab 19:30 Uhr die Vernissage nur intern abhalten und eine Live-Übertragung im Internet präsentieren.

Auf www.facebook.com/PrienAmChiemsee/ werden wir die Einführung zur Ausstellung live übertragen.

Es tut uns wirklich sehr leid, dass wir Ihnen heute keine bessere Nachricht übermitteln können, gehen aber davon aus, dass Sie unsere Entscheidung mit tragen.

Die Galerie ist ab morgen Freitag, den 16. 10. 2020 zu den neuen Öffnungszeiten für Sie geöffnet  –   Freitag bis einschließlich Montag von 14:00 bis 17:00 Uhr   –   Die Ausstellung läuft bis zum 31. Januar 2021

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!