Allgemein

Prien: Verkehrssicherheitstraining für Senioren

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auf Initiative der „Sicherheitsgemeinschaft Bürger und Polizei“ fand beim Schützenwirt in Prien/Eichental, ein vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd angebotener Sicherheitskurs für Senioren statt. Die Themenbereiche umfassten „Sehen und Hören im Straßenverkehr“, „Richtiges Fußgängerverhalten zur Vermeidung von Verkehrsunfällen“, „Radfahren und E-Bikes“, sowie „Kriminalitätsvorbeugung“.

Sehr großen Anklang fand das beim Schützenwirt, auf Initiative der Sicherheitsgemeinschaft „Bürger und Polizei im Dienstbereich der Polizeiinspektion Prien e.V.“ und mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, durchgeführte Verkehrssicherheitstraining für ältere Verkehrsteilnehmer (ab 65 Jahre).

Der 1. Vorsitzende der Sicherheitsgemeinschaft, Klaus Daiber, begrüßte die gut 40 Besucher und zeigte sich sichtlich erfreut über das große Interesse. Er hob die Wichtigkeit der Mobilität und Sicherheit für Senioren hervor und bedankte sich bei den Vertretern des Polizeipräsidiums Oberbayern für die Realisierung dieses Informationsangebotes.

Neben den Aktionen aus dem Verkehrsbereich mit praktischen Übungen, unter Beteiligung der Verkehrswacht Rosenheim mit ihrem Fahrsimulator, erhielten die Teilnehmer hilfreiche Tipps zur Kriminalitätsvorbeugung. Im Anschluss an die Veranstaltung lud die Sicherheitsgemeinschaft zu Kaffee und Kuchen ein.

Der heutige Straßenverkehr stellt an alle Verkehrsteilnehmer hohe Anforderungen. Gerade ältere Verkehrsteilnehmer empfinden die zunehmende Dynamik und Komplexität des Straßenverkehrs als Stress. Aus diesem Grund bietet das Polizeipräsidium Oberbayern Süd zur Erhaltung der Mobilität ein gezieltes Verkehrssicherheitstraining für ältere Verkehrsteilnehmer an.

Dieter Bezold, Erster Polizeihauptkommissar

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!