Tourismus

Prien leuchtet – funkelnde Vorweihnachtszeit in der Seegemeinde

Buntes Treiben an Marktständen mit Kunsthandwerk und kulinarischen Schmankerln, ausgelassene Glühwein Runden im Freundeskreis – die Christkindlmärkte in Prien am Chiemsee und auf der Fraueninsel wird es, wie bereits berichtet, auch 2021 coronabedingt nicht geben. Für vorweihnachtliche Stimmung will die Prien Marketing GmbH (PriMa) dennoch sorgen: Unter dem Motto „Prien leuchtet“ steht die diesjährige Adventszeit im Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung.

In dem gleichnamigen Flyer, der Ende November erscheint, sind coronakonforme Alternativen aufgelistet. „Auch dieser Dezember wird anders als wir ihn kennen, aber wir machen das Beste daraus“, so die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner. Unter freiem Himmel und mit Raum, um viel Abstand zu halten, wird „Prien leuchtet“ am Freitag, 26. November 2021, um 18 Uhr im Winterwald am Wendelsteinpark eröffnet. Die dort aufgestellten Bäume erfreuen Besucherinnen und Besucher täglich bis Ende Januar 2022 mit ihren funkelnden Lichtern. Jeder Baum, der von den Priener Baumpaten gesponsert wird, ist einzigartig und wurde von Priener Schulklassen, Kindergärten, Unternehmen und Vereinen liebevoll geschmückt. In den Wochen vor dem großen Fest erwartet Kunden eine zauberhafte Einkaufswelt im Priener Ortszentrum.

Stimmungsvoll beleuchtet und festlich dekoriert laden die kleinen inhabergeführten Geschäfte und exklusiven Boutiquen zum vorweihnachtlichen Stöbern und Staunen ein. Zahlreiche Läden beteiligen sich auch in diesem Jahr an dem „Priener Kripperlweg“ – von der minimalistischen Krippe bis hin zur detailgetreuen Krippenlandschaft gibt es in den Schaufenstern viel zu entdecken. Zudem sorgen die für den Priener Christkindlmarkt eingeplanten Musikgruppen – freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr – an mehreren verkehrsberuhigten Orten für eine lauschige und entspannte Atmosphäre beim Einkaufsbummel.

Am Sonntag, 5. Dezember 2021 kann man in der Ferne ein leises Läuten hören, wenn der Nikolaus mit seiner prächtigen Pferdekutsche nach Prien am Chiemsee angereist kommt. Ab 14 Uhr besucht der ehemalige Bischof von Myra den Wendelsteinpark und verteilt an alle Mädchen und Buben kleine Gaben. In diesem Jahr verwandelt sich statt dem Bauwagen am Marktplatz das Foyer des Chiemsee Saals in eine Weihnachtsbastelstube für Kinder. An ausgewählten Tagen darf hier nach Herzenslust gebastelt und spannenden Geschichten gelauscht werden. Traditionell wird an jedem Adventssonntag eine Kerze mehr am Adventskranz entzündet. 2021 können sich Einheimische und Gäste wieder auf ein „Priener Adventskranzleuchten“ freuen, bei dem insgesamt mehr als 40 Scheinwerfer im öffentlichen Raum der Marktgemeinde zum Einsatz kommen.

Man kann sich überraschen lassen, welche Gebäudefassaden an den Sonntagen im Advent von zirka 16 bis 21 Uhr im festlichen Licht erstrahlen. Das Adventskranzleuchten wird jeweils um 17 Uhr für eine halbe Stunde musikalisch begleitet. Natürlich gibt es keinen Ersatz für das gemütliche Verweilen an den weihnachtlichen Buden – zur Unterstützung der Aussteller kann man dem Priener Christkindlmarkt online unter www.tourismus.prien.de einen Besuch abstatten. Auch das Angebot des Christkindlmarktes auf der Fraueninsel ist virtuell unter www.christkindlmarkt-fraueninsel.de zu finden.

Ob nun Unikate aus Keramik, Holz und Glas von Kunsthandwerkern oder selbstgebrannter Schnaps und diverse Köstlichkeiten von regionalen Herstellern – auf den Internetseiten lässt sich die „Standl-Ware“ der beiden Märkte entdecken. „Wir befinden uns in einer außergewöhnlichen Zeit, ungewohnt und mit vielen Einschränkungen. Allen Beteiligten gebührt ein herzliches Dankeschön für die flexible Bereitschaft, zum Gelingen einer stimmungsvollen Vorweihnachtszeit beizutragen“, so die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner. „Die Planungen und Vorbereitungen, mit umfangreichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie der Umsetzung des Marktes an mehreren Standorten, waren nicht umsonst. Das neu ausgearbeitete Konzept für den Priener Christkindlmarkt kann 2022, verbunden mit der Hoffnung auf eine entspanntere Pandemielage, eins zu eins umgesetzt werden.“

Gemeinsam mit ihrem Team wünscht die PriMa-Geschäftsführerin allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine besinnliche Adventszeit und ein gesundes restliches Jahr 2021. Das Programm wird laufend auf der Internetseite www.tourismus.prien.de aktualisiert.

Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 69050 oder info@tourismus.prien.de sowie unter www.tourismus.prien.de.

Aufgrund der unsicheren Lage hinsichtlich des Coronavirus kann es zu kurzfristigen Absagen und Änderungen im Veranstaltungsprogramm kommen. In diesen Zeiten hat der Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen oberste Priorität. Das Organisationsteam der Prien Marketing GmbH setzt daher stets aktuell, nach Abwägung der Risiken und Einschätzung hinsichtlich der gegenwärtigen Verordnungen, auf eine flexible Planung und individuelle Umsetzung von Veranstaltungen jeglicher Art.

Text und Bildrechte: Prien Marketing GmbH – Tanja Ghirardini

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!