Allgemein

Prien im Corona-Modus

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Kaum Autos in der Innenstadt, auch in der sonst so stark befahrenen Bernauerstrasse oder Seestrasse sind nur wenige Fahrzeuge unterwegs. Am Bahnhof und am Wendelsteinplatz gibt es jede Menge freie Parkplätze, nur der Parkplatz bei den Supermärkten an der Systemformstrasse ist einigermaßen belegt. Keine Wartezeit beim Waschpark und vor dem Recyclinghof regeln Männer mit Schutzmasken den Verkehr, damit nicht zu viele auf einmal ihren Müll abladen.

Die aktuellen Fotos zeigen einen irgendwie gespenstischen Ort, es wird einem schon ein wenig mulmig, wenn man jetzt durch das sonst so lebhafte Prien fährt.

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!