Land- & Forstwirtschaft

Prien: Gartentauschbörse für Sturmschädenbetroffene

Das Unwetter am 2. Juli hat viele Gärten zerstört. Manche Priener Familie wird daran noch länger erinnert werden. Von vielen haben wir gehört, dass sie Unterstützung von Nachbarn und Freunden beim Aufräumen bekommen haben. Den Garten aber wieder so herzustellen wie vorher, wird jedoch länger dauern. Wir haben uns nun gedacht, Priener zusammenzubringen. Diejenigen, die im Herbst Sträucher, Stauden, Obstgehölze und sonstige Pflanzen ausgraben wollen, weil es in ihrem Garten zu dicht wird und diejenigen, denen durch den Sturm einiges kaputt gegangen ist. Wir bitten alle, die von ihrem Garten etwas teilen können um eine Mitteilung ans Pfarrbüro. Dort kann auch jeder zur Pflanzzeit im Herbst dann erfahren, wo er sich „geteilte“ Stauden und Sträucher abholen könnte.
 Es ist auch denkbar, dass jemand sagt, er kann beim Graben und Einpflanzen helfen. Auch hier wieder die Bitte: einfach im Pfarrbüro melden.

Eine weitere Unterstützung wird durch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Chiemsee angeboten — bitte bei Bedarf unter ACK_Chiemsee@web.de melden. Ansprechpartner ist hier Rainer Pannenberg, der 1. Vorsitzende der ACK Chiemsee.

Text: Claudia Nowotny
 – Foto: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!