Tourismus

Preis- und Qualitäts-Seminar am Chiemsee

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein Seminar zum Thema „Preisbildung und –optimierung“ im Rahmen der kostenlosen Schulungsreihe „Fit.für.Gäste“ von Chiemsee-Alpenland Tourismus fand in der Geschäftsstelle am Chiemsee statt.

„Wir möchten unsere Gastgeber motivieren, dass die hohe Qualität, die sie bieten, und die hervorragende Arbeit, die sie leisten, in die Preisgestaltung einfließen müssen. Die Wertigkeit der Angebote spiegelt auch das Image der Region wieder.“ so Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin von Chiemsee-Alpenland Tourismus. Aus diesem Grund wählte der heimische Tourismusverband zum Auftakt des Tourismusjahres das Schulungsthema „Preisbildung und –optimierung“. Die hohe Teilnehmerzahl an dem gestrigen Seminar zeigte das Interesse am Thema. Aufgrund der hohen Nachfrage findet voraussichtlich im Herbst eine Wiederholung des Seminars statt.

Nach der Begrüßung durch Johanna Kagerer, Leiterin des Chiemsee-Alpenland Buchungs- und Informationscenters, referierte die renommierte Tourismusexpertin Ursula Düsterhöft. Zunächst ging Düsterhöft auf die richtige Preiskalkulation ein, bevor sie erläuterte, warum sogenannte „Dumpingpreise“ auch Schaden anrichten. Sie betonte das Zusammenspiel von Qualität und Preis sowie die Differenzierung von Preisen in Bezug auf Kategorien, Saisonzeiten und Aufenthaltsdauer. Abschließend riet Düsterhöft den anwesenden Vermietern ihre Preise selbstbewusst zu kommunizieren und Preislisten zu gestalten. Auf diese Art könne der Preis auch als wichtiges und bedeutendes Marketinginstrument fungieren, so die Expertin, denn das richtige Preis-Leistungs-Verhältnis forme die Erwartungshaltung künftiger Gäste.

Auch Paul Arnold von der Anbietergemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof Chiemsee-Wendelstein e.V. betonte die Wichtigkeit der Thematik und lobte die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Chiemsee-Alpenland Tourismus. Christiane Hainz, Gastgeberin aus Gstadt a.Chiemsee (Haus Chiemsee-Blick und Zellnerhof), stimmte ebenfalls der Referentin zu: „Es ist besonders wichtig, dass die Preise fair sind und Frau Düsterhöft erwähnte einige Aspekte, die einem bisher bei der Preisbildung noch nicht relevant erschienen. Ich bin daher sehr froh, dass Chiemsee-Alpenland Tourismus dieses Seminar kostenlos für uns anbietet und uns Gastgeber somit bei der Preisbildung unterstützt“. Die Schulungsreihe „Fit.für.Gäste.“ führt der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland bereits seit sieben Jahren durch. Die attraktiven Fortbildungsthemen tragen maßgeblich zur Qualitätssteigerung in der Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland bei.

Weitere Informationen zur kostenlosen Schulungsreihe „Fit.für.Gäste.“ bei Chiemsee-Alpenland Tourismus unter www.chiemsee-alpenland.de/Verband-aktuell.

Bericht und Foto: Tourismusverband Chiemsee-Alpenland

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!