Kirche

Philipp Werner wird neuer Pfarrer von Poing

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Philipp Werner übernimmt zum 1. September die Leitung der Pfarrei St. Michael in Poing im Landkreis Ebersberg. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge von Pfarrer Christoph Klingan an, der in das Erzbischöfliche Ordinariat München wechselt. Klingan war im Mai zunächst zum stellvertretenden Generalvikar des Erzbischofs von München und Freising bestellt worden, nach einer Einarbeitungszeit wird er von Kardinal Reinhard Marx zu dessen neuem Generalvikar ernannt werden.

Der in Bonn geborene Werner war als Jurist tätig, ehe er seiner Berufung folgte. Seinen Pastoralkurs absolvierte er im Pfarrverband Oberes Priental, im Juni 2016 wurde er in Freising zum Priester geweiht. Seither arbeitet er als Kaplan in der Stadtkirche Landshut. Seit Anfang 2018 ist er auch als Fachberater Seelsorge in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Landshut tätig. (uq)

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat

Fotos: Heinrich Rehberg – Erinnerungen an die Primiz von Philipp Werner in Aschau i. Chiemgau

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.