Landwirtschaft

Pfingst-Ferienprogramm im Bauernhausmuseum Amerang

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Pfingstferien daheim können kreativ und genussreich sein! Das Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern bietet in den Ferien spannende Workshops für Kinder, Erlebnistage für die ganze Familien und eine kulinarische Geburtstagsfeier an. Denn das Museum feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Das wird ein köstliches Jubiläum: denn am 11. Juni findet passend zur Feier der Genussmarkt Chiemgau statt. Erzeuger und Vermarkter laden ab 11 Uhr zum Entdecken ein. Die Besucher können Lebensmittel aus regi-onaler Erzeugung probieren, schmecken und kaufen. Vergnügliche Feierstimmung erwartet die Besucher bei Musik, einem historischen Kinderkarussell und einer Geburtstags-Glückwunschwerkstatt-

Das Zweigmuseum des Freilichtmuseums Glentleiten zeigt in seinen historischen Gebäuden die bäuerliche und ländliche Alltagskultur des südöstlichen Oberbayerns. Es ist durch sein bewährtes museumspädagogi-sches Programm zu einem beliebten Treffpunkt für Familien mit Kindern geworden. Zum Auftakt der Pfingstfe-rien steht der traditionelle Mühlentag auf dem Programm. Am Pfingstmontag, dem 6. Juni wird zum bundes-weiten Mühlentag die historische Mühlentechnik der Sägemühle aus Waldhausen im Landkreis Traunstein in Betrieb gesetzt. Bei den Vorführungen um 11:00 und 14:00 Uhr erfahren die Besucher, wie die Mühle funktio-niert, und wie wertvoll sie in vergangenen Zeiten war. Am selben Tag gibt es ab 14.30 Uhr das Kinderpro-gramm „Märchen zum Lachen und Wundern“. Wilma Pfeiffer entführt Buben und Mädchen ab 3 Jahre in die Welt der wundersamen Märchen.

Am Mittwoch, dem 7. Juni, heißt das Motto „Alles nur Papier!“ Annette Wachinger spielt mit den Kindern ab 14:00 Uhr spannende Geschichten nur mit Papier und bastelt mit ihnen die „Wunsch-Wunder-Traumschachtel“. Beim Kinderprogramm am Mittwoch, dem 14. Juni mit der Naturpädagogin Sieglinde Schus-ter-Hiebl dreht sich alles um Hollerbusch-Geheimnisse. In ihrem Workshop erzählt sie ab 14:00 Uhr Geschich-ten über den alten Hausbaum, den Holunder und probiert mit den Kindern aus, was sich alles mit Holler anstel-len lässt.

Für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich. Alle Informationen dazu gibt es im Internet unter www.bhm-amerang.de oder telefonisch unter 08075/915090.

Bildunterschriften:

Mahlstube.jpg.: In der Mahlstube in der Furthmühle ist die Märchenerzählerin Wilma Pfeiffer zu Gast.

Mühlentag.jpg: Das Wasserrad treibt die Sägemühle aus Waldhausen an.

Wilma Pfeiffer.jpg: Die Geschichtenerzählerin Wilma Pfeifer.

Alle Fotografien: © Bezirk Oberbayern, Fotoarchiv Bauernhausmuseum Amerang.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.