Allgemein

Peter Pertl ist neuer Dorfschützenkönig von Aschau i. Chiemgau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Peter Pertl ist der Sieger beim Dorfkönigsschiessen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Hohenaschau und damit der zehnte Dorfschützenkönig von Aschau. Nach 25345 (Vorjahr 27384) Schüssen auf die Scheibe, sowie zahlreichen Auswertungsstunden stand das Ergebnis fest, 450 (Vorjahr 462) Frauen und Männer und 43 (44) Mannschaften beteiligten sich am zehnten Aschauer Dorfkönigschiessen, der älteste Schütze war mit 86 Jahren der Ehrenvorstand des Trachtenvereins „Edelweiß“ Paul Kink senior. Bei der Siegerehrung in der voll besetzten Schiessstätte überreichte Schützenmeister Franz Kiesmüller junior dem besten Schützen des Dorfes die Siegerscheibe 2017. „Dorfschützenkönig in Aschau kann man im Leben nur einmal werden“, so Schützenmeister Franz Kiesmüller, „das ist schon etwas ganz besonderes“. Eigentlich hätte Peter Pertl ja den zweiten Platz belegt, so Kiesmüller weiter, da aber der Vorjahressieger Lukas Kraus auch in diesem Jahr den besten Treffer erzielte, aber nicht in die Wertung kam, wurde Pertl erster und damit Dorfschützenkönig: „denn Dorfschützenkönig in Aschau kann man im Leben nur einmal werden. Auf den weiteren Plätzen folgten Werner Nikels, Franz Reiter, Hubert Scheck und Sepp Heinrich.

Die große Jubiläumsscheibe gewann Sebastian Feistl senior vor Leopold Forkl und Sebastian Kiesmüller.
Die Schützen vom Trachtenverein „Edelweiß“ holten sich den Titel in der Mannschaftswertung mit einem hauchdünnen Vorsprung vor der königlich bayerischen Gebirgsschützenkompanie (GSK) Aschau und „De Hoidzwirm“. Die Pokale für die Mannschaftswertung stiftete die Firma Schmuckkastl Petra Deml.
Insgesamt 43 Mannschaften aller Aschauer Betriebe, Ortsteile und Vereine nahmen an der Veranstaltung teil, so Schützenmeister Kiesmüller. Mit 38 Frauen und Männern brachten die Edelweißer die meisten Schützen auf die Beine und auf den Schiessstand, gefolgt von den Schützen der Griabinga (33), den Whiskyschnecken (27), dem Kolping-Theater (24) und den Fußballern (23). Die Sieger erhielten ein paar Tragerl Freibier, gestiftet von Auer Bräu Rosenheim.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg: Peter Pertl (Mitte) ist der zehnte Dorfschützenkönig von Aschau. Bei der Siegerehrung in der Schiessstätte überreichten Schützenmeister Franz Kiesmüller junior (links) und sein Stellvertreter Thomas Graf (rechts) dem besten Schützen des Dorfes die Siegerscheibe.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.