Brauchtum

Patronatstag 2021 der Rosenheimer Gebirgsschützen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auch in Corona Zeiten und trotz des Lockdowns hielt die GSK Rosenheim ihren Patronatstag. Da der Patronatstag der Bayrischen Gebirgsschützen nicht im gewohnten Umfang begangen werden konnte feierten die Rosenheimer Gebirgsschützen den Patronatstag in der St Nikolaus Kirche.

Immer am 1. Sonntag im Mai begehen die Gebirgsschützen diesen denkwürdigen Tag zu Ehren der Patrona Bavariae der Mutter Gottes und Schutzpatronin der Gebirgsschützen. Stadt- und Kompaniepfarrer Andreas Maria Zach zelebrierte in der Kirche St. Nikolaus die feierliche Hl. Messe. Eingangs erwähnte er die Verbesserung, die wir in der Zeit der Corona Pandemie gemacht haben. Beim Patronatstag 2020 war nur eine kleine Andacht mit fünf Kompaniemitgliedern möglich, 2021 konnte schon eine Hl. Messe gefeiert werden.

Hauptmann Willi Berger begrüßte die anwesenden Gebirgsschützen, Marketenderinnen Schützenfrauen und Freunde der Kompanie die sehr zahlreich anwesend waren. Berger bedankte sich beim Kompaniepfarrer Zach für die würdige Messe, und es sei allen Schützen eine besondere Ehre das er unser Kompaniepfarrer ist. Berger beschrieb die momentane schwierige Situation der Gebirgsschützen und dass er sich schon wieder auf die Zeit freue, in der Brauchtum gelebt werden kann. Den Anwesenden versuchte er zu vermitteln, wie schwierig es für unsere bayrischen und Bundespolitiker sei, Entscheidungen zu treffen und keine Fehler machen zu dürfen.

Zum Abschluss erklang, von der Orgel gespielt, die Bayernhymne, bei der nicht mitgesungen werden durfte. Zu dieser heiligen Messe war die Nikolauskirche nach den geltenden Hygieneregeln voll besetzt. Hauptmann Willi Berger war der Initiator dieser würdigen Veranstaltung.

Bericht und Bilder: Franz Zäch, GSK Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!